App-Tipp: Fussballmannschaften mit FuteNotes verwalten und analysieren | Mac Life

Quelle: https://www.maclife.de/news/app-tipp-fussballmannschaften-futenotes-verwalten-analysieren-10057665.html

Autor: Matthias Jaap

Datum: 29.08.14 - 08:56 Uhr

App-Tipp: Fussballmannschaften mit FuteNotes verwalten und analysieren

Die Bundesliga hat wieder begonnen und jedes Spiel wird ausführlich in den Medien analysiert. Doch der Wettbewerb beginnt bereits in den Kinder- und Jugendmannschaften, FuteNotes ist eine Fußball-App für Trainer von Nachwuchsmannschaften, lässt sich aber auch von Fußballfans einsetzen, die sich gerne Notizen zum Spielverlauf machen. Ein Notizblock, der ganz auf das Spiel mit dem runden Leder zugeschnitten ist.

Ein solcher Notizblock sieht natürlich etwas anders aus und darf auch in Zeiten der schlichten iOS7-Optik zur Rasentextur greifen. Trainer können während des Spiels Tore, Flanken, Elfmeter, Torschüße, Fouls, Eckbälle und die individuelle Spielzeit jedes Spielers notieren. In der Hilfe wird Schritt für Schritt erklärt, wie sich ein Spiel protokollieren lässt.

Die Daten jedes Spielers (Name, Gewicht, Position, Foto) werden in der App abgelegt. Andere Daten werden durch einfache Gesten eingegeben, ein Schuss wird erst mit dem Fußball auf dem Bildschirm mit einem Spieler verknüpft, anschließend wird festgelegt, um was für eine Art Schuss es sich gehandelt hat und was das Ergebnis war. Es lassen sich aber auch Textnotizen in der App ablegen. Der Trainer kann auch notieren, wie lange jeder Spieler im Einsatz war.

FuteNotes (2,69 Euro) gehört sicherlich zu den außergewöhnlichen Nischen-Apps, die Apple so gerne in iPad-Werbespots zeigt. Vom Funktionsumfang ist die App für Trainer von Nachwuchsmannschaften oder Amateurclubs gedacht. Als Fan die Leistung zum Beispiel der Profi-Kicker vom BVB aufzuzeichnen, lohnt sich hingegen nicht, schließlich gibt es schon genug Fußballstatistiker, die jede Kleinigkeit erfassen und damit die Datenbanken füllen. Zudem erfordert FuteNotes gleich zu Beginn die Eingabe vieler Daten, denn die App muss erst mit der Mannschaft "bekannt gemacht" werden. Die App liegt nur in englischer Sprache vor.

Kommentar

Ob FuteNotes wirklich eine Erleichterung für Trainer darstellt, müssen diese selbst erscheinen. Ein Trainer, der während des ganzen Spiels am iPad arbeitet, dürfte aber auf Spieler wie Eltern nicht unbedingt den besten Eindruck machen. Zudem könnten dem Trainer so entgehen, was die Spieler machen, die sich gerade nicht in Ballnähe befinden.