iPhone X verkauft sich in der ersten Hälfte 2018 schlechter

Quelle: https://www.maclife.de/news/analysten-malen-schwarz-drastische-korrektur-bei-iphone-x-100101051.html

Autor: Alexander Trust

Datum: 07.03.18 - 19:52 Uhr

Analysten malen schwarz: Drastische Korrektur bei iPhone X

iPhone X verkauft sich in der ersten Hälfte 2018 schlechter. Die Analysten der Citibank malen schwarz. Sie reduzieren ihre Prognose für das iPhone X für das erste und zweite Quartal 2018 drastisch nach unten. Alleine im Q1 2018 halbierten sie ihre Prognose beinahe von 27 auf 14 Millionen verkaufter Face-ID-Smartphones.

Analysten der Citibank in den USA informierten Anleger in einer Memo. Die Nachfrage nach dem iPhone X sei träge.

Interesse am iPhone X halbiert?

Den Analysten zufolge wird Apple im ersten Quartal dieses Jahres lediglich 14 Millionen iPhone X verkaufen. Die vorherige Prognose sah noch 27 Millionen verkaufter iPhone 10. Im zweiten Quartal 2018 würde Apple dann sogar nur noch 7 Millionen iPhone X absetzen können.

Für das Q1 2018 prognostizierten die Analysten zuvor 61 Millionen verkaufter Smartphones. Die neue Prognose sieht nur noch 51 Millionen Geräte. Im Q2 2018 korrigiert man die eigene Vorhersage von zuvor 48 Millionen auf nun 40 Millionen Geräte. Es ist die bislang düsterste Prognose von Analysten bislang.

Lesetipp

Im Video: iPhone nach Akkutausch im Geschwindigkeitstest

Erste Tests und Geekbanchs bestätigten bereits den Leistungsunterschied zwischen einem iPhone mit älterem und schwächeren und einem Gerät... mehr

Gründe für sinkende Nachfrage

Die Analysten machen vor allem mangelnde Innovation, den hohen Preis und die zunehmende Konkurrenz als Gründe für die sinkende Nachfrage verantwortlich.

Zuletzt veröffentlichte die Investmentbank Piper Jaffray Umfrageergebnisse, die zum Thema passen. Viele iPhone-Käufer seien mit ihren bisherigen Geräten zufrieden, deshalb sähen sie keinen Grund jetzt zu wechseln. Auch in dieser Umfrage gaben einige Nutzer an, der Preis der Geräte sei zu hoch. Und immerhin wünschten sich acht Prozent der Befragten größere Displays. Genau die möchte Apple in diesem Jahr für das iPhone X einführen.

Sicher führt auch der momentan vergünstigte Akkuwechsel für einige ältere Modelle dazu, dass die Kunden weniger Bedarf zeigen.