Corona-Gewinner

Amazon verdreifacht Quartalsgewinn

Wenn es ein Unternehmen gibt, das von Corona profitiert hat, dann ist es Amazon. Verdreifachter Gewinn und ein um ein Drittel erhöhter Umsatz sprechen eine deutliche Sprache.

Von   Uhr

Amazon hat im abgelaufenen Quartal seinen Nettogewinn auf 6,3 Milliarden US-Dollar etwa verdreifacht (Zuvor: 2,1 Milliarden US-Dollar). Der Umsatz stieg um 37 Prozent auf 96,1 Milliarden US-Dollar. Im Vergleichsquartal des Vorjahres wurde ein Umsatz von 70 Milliarden US-Dollar gemacht.

Für das laufende Quartal erwartet Amazon-Chef Jeff Bezos einen gigantischen Umsatz - wegen Weihnachten. Doch natürlich auch wegen Corona, auch wenn dieses Wort wohl kaum erwähnt werden dürfte. Der Gewinn soll im vierten Quartal zwischen 1 und 4,5 Milliarden US-Dollar liegen, schätzt Amazon. Die Umsätze sollen zwischen 112 und 121 Milliarden US-Dollar liegen. Die Gewinnaussichten sind also nicht besonders toll - hier dürften sich die hohen Kosten durch Corona erst richtig bemerkbar machen.

Auch in einem anderen Bereich blüht Amazon förmlich auf: Im Cloud-Geschäft. Amazon AWS hat einen Umsatz von 11,6 Milliarden US-Dollar erzielt - 29 Prozent mehr als im letzten Jahr.

Deine Meinung ist gefragt

Sollte Amazon einfach immer größer werden, oder gibt es einen Punkt, an dem der restliche Handel von dem Unternehmen geschützt werden muss, weil sonst der Wettbewerb fehlt? Schreibe einfach mal deine Meinung zu Amazon in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels. Vielen Dank.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Amazon verdreifacht Quartalsgewinn" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

es so weiter geht und der Mensch nicht umdenkt, nur bei Amazon oder anderen Internetkonsumanbieter bestellt, sehe ich schon leere Instädte. Es sind jetzt schon Konzerne wie Apple oder Amazon die ihre Macht ausbauen, was mir Angst macht...aber es ist schon interessant, wieviel Menschen es gibt den alles komplett egal scheint und gerne ihre privaten Daten einfach mal so diesen Firmen überlassen (Cloud sei gegrüßt).
Es gab mal Jahrzehnte in denen Menschen für Ihren Datenabgabe auf die Barrikaden gegangen waren...um Privatsphäre und Schutz ihrer eigenen Person zu erhalten. Es scheint mir die Welt ist völlig unbewusst und leider auch schon minderbegabt geworden. Kennt hier eigentlich einer noch das Buch von George Orwell 1984? Vielleicht hilft das um mal wieder klar zu kommen. Das beste ist...Apple hat mal für Werbung Bildmaterial aus dem Film benutzt und ist jetzt schon der den sie zerstören wollten...echt paradox...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.