Musikstreaming

Amazon entwickelt Spotify-Killer

Amazon soll einen Musikstreaming-Dienst planen, der es mit Spotify, Apple Music und anderen Playern in diesem Feld aufnehmen kann. Die Verhandlungen mit der Musikindustrie sollen bereits begonnen haben. Der Preis soll sich bei knapp 10 US-Dollar im Monat einpendeln.

Von   Uhr

Konkurrenz für Apple Music und Spotify: Amazon will einem Bericht der New York Post nach einen Musikstreaming-Dienst aufbauen, der es mit den großen der Branche aufnehmen kann. Die Lizenzverhandlungen mit der Musikindustrie sollen bereits gestartet sein. Der monatliche Preis für das Produkt soll bei rund 10 US-Dollar liegen.

Amazon bietet mit Prime Music bisher einen eher bescheidenen Dienst im Rahmen der Prime-Mitgliedschaft an. Der Katalog, der immerhin werbefrei ist, umfasst nur rund 1 Million Songs. Spotify und andere Dienste bieten deutlich mehr. Die neusten Songs gibt es häufig bei Prime Music gar nicht.

Der neue Musikdienst von Amazon soll nicht im Rahmen von Prime angeboten werden sondern als eigenständiges Produkt vermarktet werden.

Dem Bericht der New York Post nach sind die Planungen noch in einem frühen Stadium. Wann Amazon Music startet, ist noch nicht abzusehen. Der Echo-Lautsprecher, der mit einer Sprachsteuerung ausgerüstet ist und direkt an Amazons Bestellsystem angebunden ist, soll bei dem neuen Streaming-Dienst eine wichtige Rolle spielen. Kunden, die das Gerät kaufen, sollen den Streaming-Dienst verbilligt für nur 3 bis 4 US-Dollar im Monat abonnieren können. Die Bündlung mit Hardware praktiziert Amazon bereits im Videostreaming-Bereich, Apps und bei E-Books.

Ob der Streaming-Dienst auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Amazon entwickelt Spotify-Killer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.