„AirPods“: Apple entwickelt offenbar kabellose Kopfhörer

Apple entwickelt derzeit offenbar eigene kabellose Kopfhörer. Die Kopfhörer sollen den Namen „AirPods“ erhalten. Eine US-amerikanische Webseite glaubt zu wissen, dass Apple sich den Markennamen „AirPods“ unter dem Deckmantel einer Scheinfirma gesichert hat. Die Website leitet daraus ab, dass es in Zukunft Bluetooth-Kopfhörer von Apple geben wird. Wie die Kopfhörer aussehen werden, ist noch unbekannt.

Von   Uhr

Apple stellt bisher keine eigenen Bluetooth-Kopfhörer her. Alle kabellosen Kopfhörer, die Apple verkauft, sind von Drittherstellern. Wobei sich darüber streiten lässt, ob Beats nun ein Dritthersteller ist, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr zwar von Apple übernommen wurde, die Kopfhörerabteilung jedoch mehr oder weniger eigenständig arbeitet. Außerdem unterscheidet sich die Designsprache der Beats-Earbuds deutlich von Apples eigenen Kopfhörern.

Nun scheint Apple jedoch einen eigenen kabellosen Kopfhörer zu entwickeln. Einem Bericht der US-amerikanischen Webseite MacRumors zufolge werden diese kabellosen Kopfhörer „AirPods“ heißen. Die aktuellen Kopfhörer Apples tragen den Namen „EarPods“ beziehungsweise „In-Ear Headphones“.

Der Name „AirPods“ ist der einzige Hinweis auf kabellose Kopfhörer Apples. MacRumors geht davon aus, dass Apple den Namen unter dem Firmennamen Entertainment in Flight LLC als Markenname eintragen lassen hat. Entertainment in Flight LLC wurde Anfang September in Delaware gegründet und ist offenbar eine Scheinfirma. Am 22. September hat das Unternehmen den Markennamen beantragt.

Eine direkte Verbindung zwischen Apple und Entertainment in Flight LLC gibt es nicht. Allerdings hat Apple diese Strategie bereits in der Vergangenheit genutzt, um sich Markennamen im Vorfeld der Veröffentlichung eines neuen Produkts zu sichern, ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon mitbekommt.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "„AirPods“: Apple entwickelt offenbar kabellose Kopfhörer" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.