Top-Themen

Themen

Service

News

Apples März-Event

4 Zoll-iPhone: Doch kein iPhone 5SE im März?

Eigentlich gibt es einen Konsens: Die Gerüchteküche und viele Marktanalysten gehen davon aus, dass es im März ein 4 Zoll-iPhone geben wird, das wohl auf dem iPhone 5s basiert und iPhone 5SE heißen soll. Die Massenproduktion soll bereits gestartet sein. Ein prominenter Analyst stellt diesen Konsens nun in Frage. Er glaubt nicht an ein iPhone 5SE oder iPhone 6c. Seine Gründen für diese Annahme ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Angeblich soll es nun doch kein 4 Zoll-iPhone am 15. März geben. Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray schreibt in einem Memo an Investoren, dass es auf Apples März-Event wahrscheinlich die Apple Watch 2 und das iPad Air 3 zu sehen geben wird, aber kein iPhone 6c oder iPhone 5SE. Munster begründet seine Analyse damit, dass zwei iPhone-Events pro Jahr keine gute Idee wären. Dies würde zu sehr von Apples anderen Produkten ablenken. Außerdem glaubt Munster nicht an ein 4 Zoll-iPhone im Stil des iPhone 5s oder des iPhone 6. Schließlich sei die Gerüchteküche für das kommende iPhone 7 bereits stark am brodeln und ein neues iPhone in einem älteren Designstil würde deshalb antiquiert wirken.

Munsters Analyse lässt indirekt den Schluss zu, dass es ein 4 Zoll-iPhone im Stile des iPhone 7 zusammen mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus geben könnte. Explizit sagt er dies in seinem Memo jedoch nicht. Allerdings schreibt der Analyst in seinem Bericht an die Investoren auch nicht, dass es gar kein 4 Zoll-iPhone geben wird.

Munster widerspricht damit so ziemlich allen Gerüchten und auch den meisten seiner Kollegen. Die gehen davon aus, dass Apple voraussichtlich am 15. März ein 4 Zoll-iPhone präsentieren wird, das auf dem iPhone 5s basiert, aber mit aktueller Hardware ausgestattet sein soll. Der Konsens ist, dass dieses Telefon iPhone 5SE heißen wird und sich bereits in der Massenproduktion befindet.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "4 Zoll-iPhone: Doch kein iPhone 5SE im März?" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Ist doch auch völlig unlogisch, ein "altes" iPhone aufzumöbeln und zu verkaufen. Letztlich wird es eh kaum jemand kaufen, da es erstens wieder sehr teuer sein wird ( für ein Einsteiger iPhone ) und zweitens jeder auf das iPhone 7 im Herbst wartet . Demnach wäre es garantiert wieder ein Flop , ähnlich wie das 5c. Ich glaube nicht, das Apple so dumm ist , diesen Weg nochmal zu gehen . Ich gehe eher davon aus , das es im Herbst 3 Varianten geben wird , klein mittel groß.

Hoffentlich gibt es ein neues 4 Zoll iPhone . Mir sind die 6er Modelle und das wohl kommende iPhone 7 schlicht und einfach zu groß.

ich glaub schon an den Märztermin.
Gründe:
1.) Apple kann so seine Umsätze besser aufs Jahr verteilen und macht nicht nur im Herbst die großen Umsatzsprünge. Halbjahresevents sind dafür bestens geeignet.
2.) Jedes iPhone ist ein halbes Jahr später ein "altes" Modell. Das ist beim 6 oder 6s nicht anders gewesen. Ich hab auch kein "neueres" iPhone, wenn ich das selbe Modell ein halbes Jahr später kaufen kann, wenn die vorgesehenen Specs dieselben bleibt.
Ach ja, und ich warte auch schon auf ein neues 4", damit ich mein 6er, das mir zu groß ist, loswerden kann :-)
So gesehen versucht dieser Analyst mit seiner konträren Meldung nur Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Falls er nämlich dieselbe Meinung der anderen Analysten vertreten würde, würde er als einer unter vielen kaum Beachtung finde.
Egal, ob er im Endeffekt Recht haben wird oder nicht. Und wenn JA, ist er der Größte. Wenn NEIN, macht aus seiner Sicht auch nix....