Läuft länger

2018er iPhone-Modelle sollen größeren Akku erhalten

Das neueste iPhone ist gerade einmal seit wenigen Wochen auf dem Markt und schon gibt es die ersten Gerüchte zur nächsten Generation von Apples Smartphone. Der bisher sehr zuverlässige KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo hat nämlich Neuigkeiten gegenüber Investoren geäußert. Ihm zufolge sollen die neuen 2018er Modelle über einen größeren Akku und damit gleichzeitig über mehr Batterielaufzeit verfügen.

Von   Uhr

Im MacBook und auch im iPhone X hat Apple neue Batteriedesign ausprobiert. Im nächsten Jahr soll das Unternehmen dem Analysten Ming-Chi Kuo zufolge eine Batterie in L-Form in der neuen iPhone-Generation verbauen. Diese Form soll eine größere Kapazität bieten und die Laufzeit der Geräte verlängern.  Eine L-förmige Batterie kommt schon im iPhone X zum Einsatz, aber für die 2018er Modelle sollen weitere Verbesserungen an der Batterie-Technologie vorgenommen werden. Kuo schätzt, dass sowohl für das 5,8-Zoll-OLED- als auch für das 6,5-Zoll-OLED-Modell entsprechende Änderungen vorgesehen sind. 

Ihm zufolge könnte die Kapazität für die kleinere Variante auf 2900 mAh bis 3000 mAh ansteigen, während das iPhone X aktuell mit einem 2716 mAh Akku ausgestattet ist. Damit erwartet Kuo also einen Anstieg von bis zu 15 Prozent im nächsten Jahr. Die zusätzliche Kapazität könnte von Apple auf zwei Arten genutzt werden. Entweder entscheidet sich das Unternehmen die zusätzliche Energie für eine neues Feature zu nutzen oder man verlängert Batterielaufzeit um ein bis zwei Stunden. 

Allerdings werden wohl nicht alle neuen iPhone-Modelle von der neuen Technologie profitieren. Da neben den beiden OLED-Geräten auch ein günstiges Einsteigsmodell mit einem 6,1-Zoll-LCD erscheinen soll, könnte dies einige Funktionen vermissen lassen. Zusätzlich zur fehlenden kabellosen Ladefunktion soll auch nur ein Standardakku verbaut werden, der die übliche rechteckige Form besitzt. Jedoch könnte auch hier die Kapazität leicht erhöht werden. 

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "2018er iPhone-Modelle sollen größeren Akku erhalten" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Macht den Kamerabollen weg und schon braucht man kein x,y,z-förmigen Akku mehr.
Fehlt nur noch, dass dem SE auch noch so ein Teil verpasst wird...

Ich muss auch jedes mal lachen, wenn jemand beim X vom "schönsten Smartphone" auf dem Markt spricht! Mit diesem Geschwür auf der Rückseite, den dicken seitlichen Displayrändern und der notch ist es schon ein starkes Stück sowas zu behaupten!

Aber irgendwie muss man sich ja die mind. 1.149 EUR schönreden...

Also ich finde es schön. Ich denke ein paar Millionen andere teilen meinen Geschmack.

Mir wäre es lieber... dass zunächst das 2017er X Modell nebst Software, brauch- nutzbar wäre und da gehalten würde was den exorbitanten Preisen entspricht...!

Wenn sich 2018 nichts tut in obiger Hinsicht und Apple nicht etwas wirklich bahnbrechendes neues und vor allem ALLES gewesene damit in die Waagschale wirft, zur Vorreiter Rolle zurück findet und Dinge präsentiert die Fertig und qualitativ perfekt sind....

wird der Apple Stern sinken!

Der Apple Stern ist mit dem iPhone 10 schon gesunken!!!!!!!!!!!!!

Nur viele Leute raffen das nicht und kaufen das iPhone X für solch einen unverschämt und absolut nicht gerechtfertigten Preis von 1350€

Hab noch das IPhone 7. Was ist schlecht bzw. soll schlecht sein am IPhone X.....?

Tja...das Samsung Gallaxy stinkt völlig ab gegenüber dem iPhone X!
Schon von anfassen, handling und vom Display finde ich es von der Farbgebung her auch viel besser...

Schade das Herr T-1000 seinen Kommentaren keine handfesten Belege bei gefügt hat!

Mal davon abgesehen das die Apple Aktie steigt und steigt und steigt, verkaufen sich die neuen iPhones wie geschnitten Brot!
Und Face ID ist super.[Thumbs Up Sign][Emoji Modifier Fitzpatrick Type-1-2]
Um Klassen besser als das was Samsung seinen Kunden bietet! Bei Galaxy S4 konnte man den Schrott mit einem einfachen Foto austricksen!

Leider sind die neuen Innovation schwierig, weil man zur Zeit an technische Grenzen stößt!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.