Das iPhone wird 10

2017 sollen drei iPhone 8 mit Glasgehäuse kommen

2017 ist für das iPhone ein besonderes Jahr, denn das Smartphone wird 10 Jahre alt. Grund genug für Apple, richtig in die Vollen zu gehen. Angeblich sollen im Jubiläumsjahr gleich drei neue iPhone 8 vorgestellt werden. Alle sollen eine Glasrückseite bekommen. Das erinnert an das erfolgreiche iPhone 4.

Von   Uhr

Zum 10jährigen iPhone-Jubiläum plant Apple Großes. Nach einem Bericht des Nikkei Asian Review werden gleich drei neue Modelle auf den Markt kommen und erstmals seit langer Zeit wird das Namensschema durchbrochen. Eigentlich müsste 2017 ein iPhone 7s auf den Markt kommen, doch das scheint Apple diesmal ungelegen zu kommen. Deshalb wird es gleich ein iPhone 8 geben und zwar in gleich drei Ausführungen.

Drei Modelle mit unterschiedlichen Displays

Neben dem iPhone 8 mit 4,7 Zoll großem Bildschirm und dem iPhone 8 Plus mit 5,5-Zoll-Display will Apple dem Bericht nach erstmals ein Modell mit 5 Zoll großem Display vorstellen. Wie es heißen soll, ist noch nicht bekannt. Das mittlere iPhone 8 soll sich angeblich mit einem Curved-Display vom großen Modell absetzen. Diese Bauform gibt es bisher nur bei der Android-Konkurrenz.

Alle neuen Modelle der iPhone-8-Familie werden eine Glasrückseite bekommen, schreibt Nikkei Asian Review unter Berufung auf Insider. Eine Glasrückseite hatte Apple zuletzt beim iPhone 4 und dem iPhone 4s eingebaut. Sie sorgte bei vielen Anwendern für Verdruss, weil es bei Stürzen häufig Scherben gab.

Der Wechsel zurück zu Glas könnte aber auch positive Effekte haben: So zerkratzt das eloxierte Gehäuse des schwarz glänzenden iPhone 7 recht schnell, was bei Glas kaum passieren dürfte. Wie beim iPhone 4/s soll auch beim iPhone 8 wieder ein Metallrahmen außen um das Gerät herumführen, doch diesmal wird Apple sicherlich alles tun, damit es nicht wieder zu einem Antennagate kommt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "2017 sollen drei iPhone 8 mit Glasgehäuse kommen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Glas würde ich sehr begrüßen.. Alu kann bei einem Sturz zwar nicht brechen, aber nutzt durch normale Benutzung deutlich stärker ab. Schrammen und kleinere Beulen sind da mit der Zeit unvermeidlich..Außer man hat immer ein Case drum, aber wie viele andere auch will ich das nicht. Finde das zerstört komplett die Haptik der Geräte..

Mhh man hat doch auch beim iPhone 7 gemunkelt, dass es drei Versionen geben wird und das, dass Namensschema in iPhone Pro geändert werden soll. Ich bin da sehr skeptisch, denn auch beim 7er gab es viele Spekulationen und bewahrheitet hat sich aus meiner Sicht nur der fehlende Kopfhörer Anschluss. Es wird bei zwei Modellen bleiben, vielleicht gibt es das iPhone SE dann in einer überarbeiteten Version, da es bei vielen gut ankommt, alleine vom Formfaktor. Ein Zwischenschritt zwischen 4,7 und 5,5 Zoll ergibt aus meiner Sicht keinen Sinn. Ich spekuliere mal, iPhone 8 neues Design Rückkehr zu Glas aber stabiler, USB 3.1 Typ C anstelle von Lightning, neues Display (Auflösung bleibt gleich) aber natürlichere Farben noch heller und weniger Energieverbrauch und dabei auch dünner, dann werden die inneren Werte angehoben A11 noch leistungsfähiger und energieeffizienter. Vielleicht und das wäre der absolute Kracher wird das Display Ende zu Ende sein. Induktives Laden wird es in der Form wie es aktuell existiert nicht kommen, da es keinen Mehrwert hat. Die Ladegeräte müssen mobil sein, viele haben ihres immer dabei und die Geräte zügig laden. Es wird auch nur zwei Geräte geben, da ausreichend. Ebenfalls wird sich an dem Veröffentlichungstermin nichts ändern irgendwann im September nicht früher nicht später. Ich habe die letzten Jahre für mich alleine spekuliert und lag damit immer richtig. Ich werde meinen Komentar speichern und mir bei der September Keynote 2017 anschauen ich bin mal gespannt.

Ich glaube ja das es 2017 kein iPhone 8 und auch kein 7s geben wird sondern einfach ein iPhone, das erste hatte schliesslich auch keinen Zusatz, also könnte man auch einfach die Nummerierungen weglassen. Die stehen doch eh nicht auf dem Gerät nur ob es ein S ist wird gezeigt. Jedenfalls ist es bei meinem 6s so. ;-)

Es gibt aber auch Diskussionen, ob das neue iPhone (2017) eben ein Sondermodell wäre. Also ja, klar 3 Modelle. 7S, 7S+ und iPhone "Pro" oder "AE- Anniversary Edition" oder einfach iPhone (2017), quasi ohne Zusatz wie sedl ja bereits über mir erwähnt.
Apple bedient so die Käuferschicht des klassischen und beliebten Modells und bringt gleichzeitig ein Konzept für Fans. Es gäbe sicher auch einige, die einfach beide Modelle kaufen.
 kann so ein anderes Design quasi auf dem Markt testen und je nach Erfolg dann 2018 anpassen.

Jede neue Prozessorgeneration ist energieeffizienter und leistungsfähiger als die Vorgängergeneration.
Das der Name A11 lautet ist einfach Fortführung der bisherigen Namensgebung.
Der Lightning-Connector wird nicht ersetzt werden durch USB-C. War von Apple bei der Einführung 2012 so kommuniziert worden, dass der Anschluss mindestens 10 Jahre beibehalten werden soll.
Über ein überarbeitetes SE würde ich mich aber freuen.
Ob das dann auch in Glasoptik erscheint ist mir egal. Ich bezweifle aber, dass ein Gerät aus Glas noch wirklich gut zu reparieren ist. Da wird vieles nur noch geklebt sein.
Ein 5" Gerät macht in meinen Augen auch keinen Sinn, aber ich schau noch mal in die Glaskugel, äh in die Glasplatte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.