Für iOS und OS X

Symantec veröffentlicht 1Password-Konkurrenten Norton Identity Safe

Nachdem Apple mit Safari 5.2 eine eigene Passwortverwaltung ähnlich 1Password ankündigte, will es auch Symantec wissen und startet mit Norton Identity Safe eine  Passwortverwaltung für OS X und iOS. Sie wird zunächst kostenlos angeboten.

Von   Uhr

Allerdings derzeit nur im US-App Store und es ist unklar, ob Symantec die App auf Dauer kostenlos verteilen wird. Im Gegensatz zu 1Password, welches sich auch zur Verwaltung von Identitäten, Notizen, Seriennummern und Kreditkarten eignet, ist Identity Safe nur für Web-Passwörter geeignet.

Um die App überhaupt zu verwenden, ist ein Norton-Benutzerkonto notwendig, natürlich mit E-Mail-Adresse und Passwort. Danach erst wird das Passwort für den Passwort-Safe festgelegt. Während 1Password eine vorbildliche Browser-Integration bietet und anbietet, jedes neue Passwort gleich zu speichern, besitzt Identity Safe eine solche Integration nicht. Stattdessen lassen sich Safari-Passwörter über die Menüleiste importieren - aber nur einzeln. Zum automatischen Ausfüllen von Logins ist die App natürlich nicht notwendig, diese Funktion bietet Safari bereits seit längerem.

Auf dem iPhone/iPad lassen sich die gespeicherten Passwörter nur verwenden, wenn über den internen Browser von Identity Safe die Seiten aufgerufen werden.

Die einzigen Vorteile der App sind die bequeme Anzeige importierter Passwörter (statt sie im Schlüsselbund zu suchen) und die Sicherung/Synchronisierung selbiger in der Norton-Cloud. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung von Norton Identity Safe ist allerdings ungünstig gewählt, bietet doch die nächste Safari-Version ebenfalls eine Passwort-Verwaltung mit iCloud-Sync.

Ohne die flexible Browserunterstützung von 1Password und eine echte Integration in Safari lässt sich nur schwer ein echter Mehrwert in der Nutzung von Norton Identity Safe erkennen. Da hilft es auch nichts, dass die App kostenlos verteilt wird.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Symantec veröffentlicht 1Password-Konkurrenten Norton Identity Safe" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Finger weg von Symantec!

Ohja.

irgentwie hab ich angst vor symantec oder generel vor antiviren software hersteller...

aufjeden fall... geht alle zu avira!

Ohnein.

Hoch sollen se leben, 3 mal hoch, hoch, hoch.
Es ist schon erstaunlich in welch kurzer Zeit Antiviren -Programme und Zubehör auf Band gelegt werden. Dank Flashback-Trojaner und weiterer Gefahren. Je mehr berichtet wird desto größer die Hysterie und um so mehr Geld last sich verdienen. Ach so, es gibt ja soviel Script-kidys die alle nur darauf warten entsprechende Viren zu schreiben (zu basteln was auch immer).
Ach ich bin ja auf der Mac-Seite, Entschuldigung ich wollte ja zur Windows-Seite. also ganz schnell weg hier.

das geschäft mit der angst

Also wenn der (subjektiv) unschöne Schlüssel endlich mal von den ansonsten hübschen Icons entfernt würde, egal ob OS X oder iOS, wäre 1Password für mich schon fast eine perfekte Anwendung. Klar, ein paar Kleinigkeiten gibt's immer, aber man sieht an den regelmäßigen Updates, dass an der App permanent gearbeitet und verbessert wird. Diesbezüglich wird es selbst Apple schwer fallen, etwas ähnliches anzubieten. (siehe gestrige Meldung zu Safari)
Ich glaube, Apple wäre hier fast besser beraten, wenn sie 1Password wie einst SIRI aufkaufen oder lizensieren und es optimal tief in die beiden Systeme integrieren - es mit dem mittlerweile in die Jahre gekommen Schlüsselbund sowie der iCloud intelligent verschmelzen...

iShaft

Symantec, das ist doch der schlimme Virus, der wenn man ihn drauf hat, das ganze System befällt!

Norton, das war mal zu OS 8, 9-Zeiten und selbst da... Norton = Noton.

Ich frag mich warum immer nur 1Password genannt wird. Es gibt ja schließlich auch och Wallet, welches ich persönlich wesentlich übersichtlicher finde.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.