Alle wollen Indies

GOG.com startet Verkauf von Mac-Spielen unabhängiger Entwickler

Unabhängige Entwickler können sich in letzter Zeit vor Offerten kaum retten: Erst erklärte Sony die PlayStation zur Indie-freundlichen Konsole, dann zog Microsoft nach und nun will auch GOG.com mehr unabhängige Entwickler locken: Diese sollen ihre Mac- und Windows-Spiele nicht nur bei Steam anbieten, sondern in Zukunft auch auf GOG.com.

Von   Uhr

GOG stand ursprünglich für "Good Old Games", der Betreiber der Seite erwirbt die Verkaufsrechte an alten PC-Spielen und verkauft sie zusammen mit einem vorkonfigurierten Emulator, damit sie auf heutigen Macs und Windows-Systemen laufen. Unter anderem hat GOG Spiele wie Syndicate, Wing Commander, Wizardry oder die Ultima-Serie im Angebot.

Die Erweiterung um Spiele unabhängiger Entwickler ist sinnvoll, zumal aus der Indie-Szene einige Titel kommen, die optisch den Retro-Spielen ähneln. GOG bietet Entwicklern eine 70/30-Umsatzbeteiligung an, kann den Entwicklern aber auch einen Vorschuss geben - dann beträgt die Aufteilung 60/40, bis GOG die Kosten wieder reingeholt hat. Der Anbieter behandelt nach eigenen Angaben die Indie-Spiele gleichberechtigt mit den übrigen Titeln und hat für Fragen der Entwickler ein offenes Ohr.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "GOG.com startet Verkauf von Mac-Spielen unabhängiger Entwickler" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.