Document in the Cloud

Gerüchteküche: Erscheint iWork ‘12 noch diesen Monat?

Drei Jahre ist es her, das Apple sein Office-Paket iWork erneuert hat. Eine iWork-Rundumerneuerung ist daher längst überfällig und steht dringend an. AppleBitch erläutert, warum iWork ‘12 nur noch eine Frage von Wochen sein dürfte.

Von   Uhr

Das mit Mountain Lion ein neues iWork ‘12 veröffentlicht werden könnte, ist gar nicht so abwegig. Nachdem Apple Anfang des Monats mit MobileMe auch die iWorks.com-Beta beendet und beerdigt hat, stehen alle Zeichen auf Grün für Neuerungen. Derzeit gibt es die einzelnen Programmteile im Mac App Store* für jeweils 15,99 Euro. Bei der WWDC-Keynote wurde dafür schon Document in the Cloud angekündigt. Auch das in ein weiterer Hinweis, dass das derzeitige iWork-Bundle einer Aktualisierung bedarf, um mit der neuen Funktion in 10.8 zusammen zuarbeiten.

Zu den neuen Funktionen sollte dann laut AppleBitch die mit Mountain Lion angekündigte Facebook-Integration ebenso gehören, wie ein neues Design, das sich vielmehr an die iOS-Pendants angliedert. Bei anderen Apps ist das schon so passiert.

Gleichzeitig kommt ein neuer Release-Termin für das OS-X-Upgrade in das Spiel. Bisher hielten sich die Gerüchte an den 19. Juli, jetzt heißt es 25. Juli 2012 - was zur berichteten Urlaubssperre passen würde.

*= Partnerlink

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Gerüchteküche: Erscheint iWork ‘12 noch diesen Monat? " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Diese Facebook Integration, muss die wirklich sein? Naja ich hoffe das es mal ein etwas neueres iWork geben wird welches günstig als upgrade zur Verfügung stehen wird. Mal abwarten.

Du weißt schon, dass du Facebook nicht benutzen musst!

Geht das schon wieder los? Jedes Jahr aufs neue... :-) Zu wünschen wäre es natürlich.

Nein, das wäre überhaupt nicht wünschenswert!

Facebook ist Drittanbieter - der hat in einem Apple-System nicht das Geringsteverloren.
Wer's braucht, soll es sich installieren!
Wer's nicht braucht, soll diesen Datenmüll nicht mit sich herumschleppen müssen!

Richtig so! Twitter war schon das höchste der Gefühle.

... und eine Anpassung an das Retina-Display des neue MacBook Pro ist auch noch überfällig! ;-)

... und auf der Keynote wurde gesagt, dass die anderen angepassten Programme in Kürze folgen werden...

DIeses Gerücht gibt es doch in jährlichem Abstand seit 3 Jahren. Nötig wär es, aber ich glaub nicht mehr dran.

Wäre schon schön. Das alte iWork erinnert mehr und mehr an eine alte Dorfstrasse: überall mal ein bisschen geflickt, hier und dort ein Schlagloch. Wird Zeit dass mal ein komplett neuer Belag drauf kommt.

Schliesse mich dem an - zu wünschen wäre es. Alle drei Programme der iWork Suite bräuchten eine Generalüberholung. Wobei Keynote bis auf wenige Stellen immer noch meilenweit vor PowerPoint von Microsoft liegt (persönliche Meinung).

JA bei Keynote kann ich mich anschließen. Ich wünsche mir eine wesentlich bessere Kompatibilität zu MS Office. Da er Tabellen oft verschiebt und das Layout dann total hinüber ist.
Klar aber das hängt ja dann evtl. MS ;-)

Und des weiteren startet MS Office 2011 wesentlich schneller als iWork. Bis dieses lahme Pages mal geladen ist, das ist echt ne Katastrophe im vergleich zu MS Office und aus dem Grund greife ich auch öfters dazu.

Pages braucht bei mir zum laden keine Sekunde, Word braucht in etwa doppelt so lange. Keine Ahnung wie eilig du es hast, die 2 Sekunden kann ich warten, egal ob auf Pages oder auf Word.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.