Original AIM-Client vom Hersteller AOL von Grund auf erneuert

Neuauflage von AOLs AIM will iChat Konkurrenz machen

AOL, der Betreiber des Instant-Messenger-Netzwerkes AIM, stellt eigentlich schon seit langer Zeit einen eigenen AIM-Client für den Mac bereit. Bislang allerdings führte dieser aufgrund der veralteten Benutzeroberfläche ein regelrechtes Schattendasein, zumal Apples iChat ebenfalls Zugriff auf das AIM-Netzwerk gewährt, und das auch noch intuitiver und mit mehr Funktionen.

Von   Uhr

Mit einer kompletten Neuauflage von "AIM for Mac" will AOL das nun endlich ändern und zeigt sich mit einer ersten öffentlichen Beta-Version angriffslustig, nachdem man mit dem eigenen AIM-Client für das iPhone einen großen Erfolg vermelden konnte.

Um der kompletten Rundumerneuerung des Programmes Rechnung zu tragen, beginnt der Hersteller mit der Versionszählung noch einmal ganz von vorne: aus der nun vier Jahre alten Version 4.7 wird wieder Version 1.0, von der es momentan die erste stabile Beta-Version gibt. Genau wie die wieder niedrige Versionsnummer präsentiert sich aber indes auch der Funktionsumfang der Software: lediglich Textchats, Chatfenster mit Tabs, Dateiübertragungen, Nicknames, der Schnellzugriff auf ein AOL-E-Mailkonto und Gruppen (auch Blast-Gruppen) werden unterstützt; Audio- und Videochats fehlen wie schon bei 4.7 gänzlich. Dafür funktionieren die vorhandenen Funktionen auf die typische AIM-Art, wie man es etwa vom Windows-Pendant gewohnt ist: nicht nur das Buddy-Icon und die Hinweisklänge, auch Hintergrundbilder in Chatfenstern sowie die Smileys können mittels den "AIM Expressions" individuell angepasst werden. iChat beherrscht nur ersteres.

Mit der Nummer 1.0 lässt sich AOL immerhin noch Raum nach oben offen: wie auf der Projektseite angekündigt wird, hat man vor, "eine neue AIM-Erfahrung auf den Mac zu bringen". Damit das auch alles möglichst nach den Wünschen und Vorstellungen der (zukünftigen) Nutzer geschieht, bittet AOL um kräftiges Feedback der Beta-Tester - möglicherweise findet dann auch das ein oder andere oft gewünschte Feature ebenfalls ganz offiziell seinen Weg in den neuen AIM-Client.

Preise und Verfügbarkeit

AIM for Mac 1.0 ist mometan nur als Beta-Version zum kostenlosen Download erhältlich. Einen Veröffentlichungstermin für die finale Version nannte AOL noch nicht; ebenso ist unklar, ob wie beim Windows-Pendant Werbeeinblendungen zur Finanzierung des Netzwerkes geplant sind.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neuauflage von AOLs AIM will iChat Konkurrenz machen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.