Update angekündigt

Nächste Version von NetNewsWire soll ohne Google synchronisieren

NetNewsWire ist nicht der modernste RSS-Reader und erhielt in den letzten Jahren kaum Updates. 2011 übernahm die Firma Black Pixel den Feedreader und kündigt nun ein großes Update für die Mac- und iOS-Version des Programms an.

Von   Uhr

Die Synchronisierung von Feeds wird ein Teil der Überarbeitung sein. Wegen diverser Probleme mit iCloud, die von Black Pixel nicht behoben werden konnten, wird es den Sync über die Apple-Cloud aber nicht geben. Google Reader entfällt als Sync-Plattform, da Google die Einstellung des Dienstes angekündigt hat.

Außerdem soll es einige neue Funktionen geben, die iOS-Version soll komplett neu programmiert worden sein. Frisch aufpoliert könnte NetNewsWire dann wieder zu einer Alternative zu modernen Feedreadern wie Reeder werden.

Das Aus für Google Reader hat Bewegung in die RSS-Landschaft gebracht, alternative Anbieter haben Zulauf, Digg möchte einen Newsdienst mit Google-API-kompatibler Schnittstelle zur Verfügung stellen und Entwickler kündigen Updates für ihre RSS-Reader an - auch Reeder wird weiterentwickelt.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Nächste Version von NetNewsWire soll ohne Google synchronisieren" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.