Wie gehabt

OS X Server 3.1: Entwickler erhalten Zugriff auf neue Vorabversion

Im Wesentlichen nicht viel Neues heißt es bei einer neuen Vorabversion von OS X Server 3.1, auf die Apple den Entwicklern gestern Zugriff gegeben hat. Die Version soll nur begrenzte Änderungen enthalten, einige allgemeine Fehler beheben und die Performance verbessern.

Von   Uhr

Entwickler, die bereits einen Blick auf die neue Vorabversion von OS X Server 3.1 werfen konnten, berichten von wenig spektakulären Änderungen im Build 13S4122. Die gestern veröffentlichte Version ähnelt der letzten Vorabversion und behebt einige Fehler im Bereich Profil-Manager und Server. Neu sind „Meine Geräte“-Portal Zugangsbeschränkungen und Beschränkungen für den Geräteeintrag, die für Benutzer und Gruppen zur Verfügung stehen.

Außerdem gibt es eine Funktion, die automatisch einen Activation Lock Bypass Code abruft, wenn ein überwachtes Gerät eingetragen wird. Das zielt wohl in Richtung auf das „iOS Device Deployment Management Program“, das Apple Ende Februar in einem Update auf seiner Webseite veröffentlicht hat.

Die Vorabversion 12S4122 von OS X Server 3.1 können registrierte Entwickler über Apples Entwickler-Webseite oder über die Software-Aktualisierung herunterladen. Voraussetzung ist OS X 10.9.2 Mavericks, das letzte Woche veröffentlicht wurde.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "OS X Server 3.1: Entwickler erhalten Zugriff auf neue Vorabversion" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.