Keine "Prerelease" mehr

AppleCare-Angestellte erhalten neue Mavericks-Beta, Veröffentlichung in Kürze

AppleCare-Mitarbeiter haben eine neue Beta von OS X 10.9.3 erhalten. Der Build 13D62 ist neuer als der zuletzt an Entwickler verteilte 13D55 und wird von Apple nicht mehr als "Prerelease" bezeichnet. Parallel bereitet Apple bereits 10.9.4 für erste interne Tests vor.

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Das dritte Update für OS X Mavericks wird besonders von Mac-Besitzern erwartet, die mit der Anschaffung eines 4K-Bildschirms liebäugeln. Bisher lassen sich diese Displays nur als großer Bildschirm ansteuern, dementsprechend klein sind die Oberflächenelemente. OS X 10.9.3 bietet für 4K-Displays mehr Optionen, sie lassen sich nun auch wie ein Retina-Display verwenden.

Die zweite größere Änderung betrifft die Synchronisierung von Kontakten und Kalendern zwischen dem Mac und iOS-Geräten: Diese ist nun auch unter Mavericks wieder über USB möglich, die aktuelle Mavericks-Version besteht auf die Synchronisierung via iCloud.

Laut den Release Notes wird außerdem die Zuverlässigkeit von VPN-Verbindungen über IPsec verbessert, Safari 7.0.3 ist Teil des Updates.

OS X 10.9.4 könnte dann das letzte große Update für Mavericks werden, auf der WWDC wird Apple voraussichtlich OS X 10.10 vorstellen und eine Vorschau an Entwickler verteilen.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "AppleCare-Angestellte erhalten neue Mavericks-Beta, Veröffentlichung in Kürze" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Wäre schon froh wenn meine NAS mal wieder vernünftig unter dem System laufen würde -_-

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.