Top-Themen

Themen

Service

News

Kontakte blockieren

Apple verteilt zweite Beta von OS X 10.9.2 an Entwickler

Messaging ist einer der Schwerpunkte des nächsten Mavericks-Updates, mit der vor einem Monat erschienenen ersten Beta unterstützte OS X 10.9 erstmals FaceTime Audio. Die zweite Beta fügt nun eine wichtige Funktion hinzu.

Sowohl in FaceTime als auch in der Nachrichten-App lassen sich unter 10.9.2 Personen blockieren. Die Liste der blockierten Personen wird außerdem mit iOS 7 abgeglichen. Die Beta trägt die Build-Nummer 13C39 und ist für registrierte Entwickler sowohl über die Developer-Seiten als auch den Mac App Store zu bekommen.

Testen können die Entwickler auch neue Versionen von Safari für Mavericks und die beiden Löwen. Konzentrieren sollen sie sich dabei auf die allgemeine Kompatibilität mit Webseiten, AutoFill, Drucken, Tabs zwischen Monitoren verschieben und die Kompatibilität mit Erweiterungen.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Apple verteilt zweite Beta von OS X 10.9.2 an Entwickler" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Und was ist mit Spotlight? Hört das ständige, sich wiederholende indizieren endlich auf?
Oder AppStore. Das ständige Updaten der selben Dateien. Wann wird das erkannt?
Ich sehe schon kommen. 10.8.5 wird wieder installiert!

Sonst keine Probleme? Schaff' dir doch einen Win-Rechner an, da hast du dann größere Baustellen... Daran merkt man, wie verwöhnt die MacOS Benutzer eigentlich sind.

So? Meinst Du, das MAC soooo wenig Fehler hat? Dann sieh dir einfach mal die system log und andere an.... vielleicht lernst auch Du dazu, dass auch beim Mac das OS erst so ab einer x.7 einigermassen rund läuft.

Mac OS X hat seit seinem Bestehen massiv mit Fehlern zu kämpfen und seit Lion hat das sprunghaft zugenommen, nachdem SL zuvor als bestes X-er den wohl niedrigsten Stand an Bugs hatte. Dass Windows noch schlimmer ist interessiert doch nicht, wenn man Mac-User ist. Da könnte Apple ja gleich damit werben, dass Mac OS zwar übel, aber Win noch übler ist, und so ist es ja auch.

Die Aussage ist korrekt, mit Win hat man noch mehr Probleme. Aber schon mal drauf gekommen, dass es hier nur um die Probleme mit Mac OS geht, die - um auch hier mal zu relativieren - seit geraumer Zeit massiv zugenommen haben?
Oder anders gefragt: können Leute wir du überhaupt noch denken oder nur noch Blödsinn von sich geben? Sind wir so weit, dass der angepasste moderne Mensch sich alles gefallen lässt und nicht mehr Kritik fähig ist? Anscheinend ja.
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit haben Leute wie du nie die Zeit von Mac OS 7 aufwärts mitbekommen; damals war das OS zwar technologisch veraltet, aber absolut zuverlässig, ohne Schnick-Schnack und so was wie heute mit dem Sync etc. gab es damals nie.
Große Bugs waren praktisch nicht vorhanden und falls mal ein oder zwei aufgetreten sind - siehe OS 8 - wurden sie sofort behoben, nachdem sie zuvor in Foren diskutiert und vor allem schnell entdeckt wurden. Und heute? Bugs an allen Ecken und Enden, und was ist? Niemanden stört es, scheißegal, solange das Design cool ist, Safari schneller läuft und die social networks im OS integriert sind.
Darum geht es, und nicht um die Relation zu Windoof!

Offline Synch über iTunes sollte auch wieder ermöglicht werden. Ansonsten kann ich dem Verfasser des ersten Beitrages eigentlich nur zustimmen.
#2- muß nicht sein, oder?

Doooch, wenn DAS eure Probleme sind!..
OK, das mit dem Sync ist schon wichtiger (wird aber nicht mehr kommen).

Gast: 11:48 Du bist echt ein Hirs.. bloß weil Dir das alles egal ist dürfen andere das nicht kritisieren oder was? Mich bspw. stört es auch, das ich dauernd diese blöden verhunzten Pseudo iWork Apps angeblich updaten soll. Das mit dem Sync war schon bei Microsoft ein Killer für deren Mobilphones... denn Privatleute haben nun mal kein Active Sync ! Normalerweise gehören Adressbücher auch über eine private Cloud bspw. via heimische Synology NAS synchronisiert und nicht in amerikanischen oder europäischen Cloud Anbietern. Datenschutz existiert für Behörden und Firmen mit entsprechenden Mitteln leider nicht. Das Gesetzt gilt leider nur für Normalbürger.

Fanboys, die Fehler bei Apple sehen wollen, braucht man nicht ernst nehmen!

Wieder mal zuviel eingeworfen?

Schreib doch einfach gar nichts. So was nervt und ist echt behandlungsbedürftig. Danke !

Alter, du hast das "nicht" nach "Apple" vergessen, dann würde es hinkommen.

@Gast 10:47
Äh, bei mir indiziert Spotlight nicht ständig neu. Auch den angesprochenen Update-Fehler im App-Store kann ich nicht nachvollziehen.
Kann es ein Einzelschicksal sein ? Sowas kommt immer wieder vor.
Ich hatte bisher erst einmal einen ärgerlichen Bug (in der ersten Version vom SnowLeopard) auf dessen Beseitigung ich warten mußte. Im gegensatz zu meinen alten Windos-Zeiten (vor 7 Jahren privat, und vor drei Jahren auch geschäftlich zum Mac gewechselt) ist Mac OS X ein Wellnes-Programm.
Einzig die Server-Version von Mac OS X ist m. E. schlechter geworden.

Das mit dem indizieren habe ich auch nicht bemerkt, dafür kann ich auch sagen, jawohl das mit den Updatefehlern haben mehrere jetzt sind schon mal zwei bekannt.

@Gast 12:18

Wenn die beschriebenen Fehler sogar immer wieder auftauchen...
Nach Reset Versuche, Clean Install, weglassen von Apps,... Wo soll der Fehler denn nun sein? Eindeutig beim Betriebssystem!
Die Fehlerserie gab es mal auch unter anderen 10er Systemen. Nur war dann schnell ein Update da, der dieses Fehlverhalten abstellte. Heute wartet man dagegen...

Versuch doch mal den Index zu Löschen und neu aufzubauen:

sudo mdutil -E /

Danke... endlich mal einer mit inhaltlich brauchbaren Vorschlägen. Hast Du evtl. auch einen Tipp bzgl. der gelegentlich immer wieder auftauchenden Updateanzeigen für Apps... die aber schon die neuesten sind? Wobei das bei mir nur die Neo iWork Apps sind. Gibt es da auch eine lokale Datei / DB die man zurücksetzen kann bzw. löscht?

@Gast 12:30
Dann habe ich vielleicht nur Glück, dass bei mir alles läuft.
Na hoffen wir mal, dass Apple nachbessert.

Was ist mit de hängendem Time Machine Symbole... Der lahme Finder bezüglich der Netzwerkfestplatten die erneut verbunden werden sollen/wollen. Mein Air hat auch nur Probleme. Display bleibt dunkel nach Ruhezustand am Thunderbolt-Display, nur Hardreset hilft. Akkulaufzeit von 10.8.6 - 11 Std runter auf 6 am Air 2013.

Ich erwarte mehr als nur Messaging Bums von einem .2 Update...

also ich habe das problem, dass der Autoupdate einfach nicht funktioniert. ich muss immer manuell updaten.