Der nächste Schritt

Apple lässt OS X Mavericks 10.9.3 Build 13D38 testen

Apple hat OS X Mavericks 10.9.3 Build 13D38 an die Entwickler verteilt und lässt diese nun schon sechste Beta testen. Erst vor einer Woche wurde Build 13D33 veröffentlicht. Neue Funktionen gibt es nicht, dafür wurde die lokale Synchronisierung wieder eingeführt. 

Von   Uhr
(Bild: Apple)
Anzeige

Mit dem Build 13D38 stellt Apple den Entwicklern eine weitere Vorab-Version von OS X Mavericks 10.9.3 zur Verfügung. Und fordert die Entwickler auf, sich weiterhin auf Grafiktreiber, Audio, Mail, Kontakte- und Kalender-Synchronisation über USB durch iTunes und auf Safari zu konzentrieren.

In früheren Versionen von iTunes 11 wurde die Synchronisation ausschließlich über iCloud gemanagt; im neuen Build kehrt der lokale Abgleich zurück. Wie bereits in der ersten Beta vor einem Monat, wird OS X 10.9.3 eine Retina-Auflösung für diejenigen bringen, die ihr MacBook Pro 2013 mit Retina-Display mit externen 4K-Monitoren verbinden wollen.

Das neue Build 13D38 ist über Software-Aktualisierung, im Mac App Store oder über das Mac Dev Center erhältlich.

Anzeige

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple lässt OS X Mavericks 10.9.3 Build 13D38 testen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.