Apple verliert deutlich

Tablet-Marktanteil wächst erneut auf Kosten klassischer PCs

Neue Zahlen der Marktbeobachter IDC und Gartner Research machen einen weiteren Rückgang der PC-Verkäufe im dritten Geschäftsquartal 2013 deutlich: Während der Anteil der Tablets immer mehr zunimmt, schwächeln die Verkaufszahlen bei klassischen Desktop-Computer. Apples US-Marktanteil sinkt laut Gartner sogar um 0,8 Prozent.

Von   Uhr

Der Tablet-Marktanteil in den USA wächst und wächst - und zwar erneut auf Kosten der klassischen PCs. Aufgrund der Quartalszahlen der großen Hersteller hat Gartner Research ermittelt, dass das PC-Geschäft deutliche Einbußen hat:

Apples Marktanteil ist zuletzt laut den Zahlen von Gartner 14,2 Prozent auf 13,4 Prozent gesunken. Apple behauptet sich damit zwar weiterhin auf Rang 5, hat aber aktuell die größten Einbußen aller und der Statistik einzeln aufgeführten Unternehmen.

Die Marktforscher von IDC zeigen auf, dass Apple allerdings in der Top 5 der einzige PC-Anbieter ist, der einen Rücklauf zu verzeichnen hatte - und das, obwohl im Q3 2013 die Zahlen der neuen mobilen Rechner eigentlich hätte für einen Zuwachs hätte sorgen können. Im Rückschluss führen sowohl Gartner wie auch IDC die Einbußen auf die iPad-Verkäufe zurück, die den PC-Markt kanibalisieren.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Tablet-Marktanteil wächst erneut auf Kosten klassischer PCs" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.