Jahr des Retina-Displays

Auch iMac und MacBook Air sollen Retina Display bekommen

9to5Mac glaubt an das Retina-Trio: Nicht nur das MacBook Pro soll ein hochauflösendes Display bekommen, sondern auch der iMac und das MacBook Air. Ein Verkaufstermin stünde gerade beim Air aber noch nicht fest, da der höhere Stromverbrauch eine Herausforderung für Apple sei.

Von   Uhr

Auch den Retina-iMac erwartet 9to5Mac nicht auf der WWDC, es bliebe also vorerst beim MacBook Pro. Apples erfolgreichster Mac nimmt dann die Vorreiter-Rolle ein und es ist nur logisch, dass die gesamte Produktpalette umgestellt wird - vielleicht abgesehen von einigen iPods, dem Apple II und dem Newton.

Anders als beim iPhone und iPad ist nicht zu erwarten, dass Apple die horizontale und vertikale Auflösung verdoppeln wird, gerade beim großen iMac. Die Grafikleistung sollte selbst beim kleinen Air kein Problem sein, bewirbt Intel die interne Grafikeinheit von Ivy Bridge doch damit, dass sie "Retina-Auflösungen" unterstütze. Die Akkuleistung soll für das nächste Air optimiert werden, damit es trotz höherer Auflösung vergleichbar lange durchhält.

Noch nicht entschieden hat Apple, ob auch USB 3 im MacBook Air unterstützt werden wird. Es ist unklar, weshalb dies überhaupt in Frage gestellt werden sollte, denn Ivy Bridge unterstützt USB 3 und USB 3 ist sicher nicht professioneller oder "exklusiver" als Thunderbolt. Es ist jedenfalls einfacher, eine günstige USB3- als Thunderbolt-Festplatte zu bekommen.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Auch iMac und MacBook Air sollen Retina Display bekommen" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Oracelt wer?

Maclife: Darf ich auch munkeln und vermuten? Schreibt Ihr dann auch einen Artikel darüber?

So eine lahme "Bericht"erstattung.

PS.: Kommentar nicht vergessen zu löschen! ;-)

Gäääähn. Wenn Du meckern willst, verschwinde. Wir lesen gerne solche Sachen

Also. Alles cool. Ich freu mich drauf. Und kaufe gerne was :-)

jouu ein iMac mit 27 zoll bilddiagonale und dann retina display. bei einem mbp ist das schon mehr als unwahrscheinlich, da keine grafikkarte das leisten können wird. wie soll es dann erst bei nem iMac sein? anstatt 2560*1440 dann ne 5k auflösung?
welche grafikkarte (die dann in den iMac passt) soll das leisten können? keine.

Wie soll man dann eigentlich mit Aperture Co. arbeiten? Ein 24 Megapixel-Bild wird dann in 1:1 Darstellung einfach auf den kompletten Bildschirm passen? Wie kann man das dann noch bearbeiten, ohne auf Zoom-Stufe 800% zu gehen?

dann gehst du halt mit deinem Schädel näher ans Bildschirm :D

"Noch nicht entschieden hat Apple, ob auch USB 3 im MacBook Air unterstützt werden wird."

Nur weil Apple noch nicht gesagt hat wie die Ausstattung des Airs ist? Entschieden haben die sich bestimmt schon, nur wir wissen nicht für was.

cleveres kerlchen :)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.