Top-Themen

Themen

Service

News

Schalt mal um

Rückleitung für interaktives Fernsehen: Apple arbeitet an verbessertem AirPlay

Apple arbeitet an einem verbessertem AirPlay. Ein Apple-Patentantrag, der jetzt veröffentlicht wurde, zeigt eine Rückleitung für ein interaktives Fernsehen. Von allen involvierten Geräten aus ließe sich dann dieselbe Software unabhängig steuern. 

Das US-Patentamt hat einen Patentantrag von Apple veröffentlicht, der ein verbessertes AirPlay beinhaltet. Die Kommunikation zwischen Computer und einem zwischengeschaltetem Gerät wie Apple TV oder Fernseher ist bisher eine Einbahnstraße. Der Patentantrag beschreibt eine Möglichkeit, über eine Schnittstelle des Gerätes Befehle zurück an den Computer zu leiten.

Damit könnte AirPlay als Zwei-Wege-Lösung funktionieren. Apple bezieht sich dabei auf die Bereitstellung einer Technik, um auf unterschiedlichen Benutzeroberflächen eine einzige Software-Anwendung auf mehreren Anzeigegeräten gleichzeitig darzustellen. Jede der Benutzeroberflächen kann interaktiv sein, so dass der User den Status der Applikation von jeder Oberfläche aus ändern oder Daten modifizieren kann. Diese Änderung kann auf allen Benutzerschnittstellen angezeigt werden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Rückleitung für interaktives Fernsehen: Apple arbeitet an verbessertem AirPlay" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.