Top-Themen

Themen

Service

News

Nach dem Update ist vor dem Update

Sperrbildschirm-Lücke geschlossen: Apple veröffentlicht iOS 6.1.3 Beta

Mit iOS 6.1 hat Apple nicht gerade ein glückliches Händchen bewiesen. Exchange-Probleme, verringerte UMTS-Leistung beim iPhone 4S und zu guter Letzt auch noch eine Lücke, mit der trotz Passcode-Sperre der Zugriff auf die Telefon-App möglich ist. Während iOS 6.1.2 das Exchange-Problem löst, hat Apple mit der zweiten iOS 6.1.3-Vorabversion für Entwickler auch die Sperrbildschirm-Lücke geschlossen.

Zudem enthält iOS 6.1.3 einige Änderungen an Apples Kartenmaterial für Japan – eine Neuerung, die bereits mit iOS 6.1.1 Beta 1 Anfang des Monats präsentiert hatte. Die schwerwiegenden Fehler in iOS 6.1 scheinen also nicht nur bei einigen iPhone-Anwendern für Verwirrung gesorgt zu haben, sondern auch bei Apples iOS-Entwicklern.

Bleibt zu hoffen, dass aus „Beta“ schnell ein „Final“ wird. In der Zwischenzeit lassen sich iPhone, iPad und iPod touch sichern, indem in den Einstellungen unter Allgemein und Code-Sperre die Option Einfacher Code deaktiviert und statt vier Ziffern ein Passwort eingegeben wird.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Sperrbildschirm-Lücke geschlossen: Apple veröffentlicht iOS 6.1.3 Beta" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.