"Far Future"-Update angekündigt

Plants vs. Zombies für iOS: Bereits 16 Millionen Downloads

Nicht mal eine Woche ist der zweite Teil von Plants vs. Zombies 2 auf dem Markt, und schon kandas Spiel über 16 Millionen Downloads verzeichnen: In einer Pressekonferenz zur weltweit größten Spielemesse Gamescom in Köln hat EA Sports gestern über den großen Erfolg des Tower-Defense-Game gesprochen.

Von   Uhr

11 Milliarden Sonnen, zwei Milliarden Zombie-Angriffe, vier Milliarden eingetopfte Pflanzen und über 25 Millionen Stunden Spielzeit - das sind die überaus beeindruckenden Zahlen vom Start von Plants vs. Zombies 2.

Zur gestrigen Pressekonferenz von EA Sports auf der Gamescom in Köln plauderte COO Peter Moore über den Erfolg des zweiten Teils des PopCaps Klassikers. Nur fünf Tage nach dem Start im App Store hat Plants vs. Zombies 2: It's About Time! die Marke von 16 Millionen Downloads geknackt. Das Spiel war Ende vergangener Woche exklusiv für iOS erschienen und wird anders als noch Teil 1 gratis angeboten. Auch das dürfte zum großen Erfolg beigetragen haben. Aktuell ist das Spiel in über 137 Ländern auf Platz 1 der kostenlosen Apps.

Tony Leamer, verantwortlich für die Plants vs. Zombies Lizenzsierung freute sich über die so schnelle Verbreitung des Spiels:

„We certainly had high hopes for the game, but to see fans playing the game so quickly and in such huge numbers is truly amazing."

Mit im Gepäck hatte EA Sports gleich noch eine Ankündigung für ein Update. Es soll demnächst eine Aktualisierung mit neuen Welten kommen, die „Far Future“ heißt, also in der Zukunft spielt.

Nachtrag: Wir haben kurz nach Veröffentlichung das Spiel bereits im Test gehabt.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Plants vs. Zombies für iOS: Bereits 16 Millionen Downloads" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ja und keiner hat es länger als 6 Stunden gespielt! Oder er ist bald in der Kostenfalle...
So ein gutes Spiel (PvZ1) hat EA mit der Version 2 in den Dreck gezogen!
Ich möchte einmal einen Betrag entrichten welcher der Entwickler für angemessen hält und danach nicht mehr ans liebe Geld denken müssen sondern Spielspass haben! Und an alle EA Fanboy's die jetzt laut schreien "man kann es auch ohne Geld auszugeben spielen"... Ääääm, NEIN! Es ist kein Spielspass mehr vorhanden wenn man sich abrackern muss um die Bezahlschranke zu umgehen.

Dem kann ich mich zu 100% nur anschließen. Auch in Sachen origineller Spielideen kann der 2te Teil nicht ansatzweise mit dem ersten mithalten. Hier ist immer das gleiche Schema. "Gib nur 1.500 Sonnen aus", "Lass keine Pflanze zertrampeln", "Verwende nur 12 Pflanzen". Das zieht sich durch alle drei Karten und alle "Level". Ideen wie "Vasenbrecher", "Letztes Gefecht" oder "I, Zombie" sucht man vergebens. Auch der Zen-Garten hat ebenso wenig einen würdigen Nachfolger gefunden wie das Erfolgssystem aus PvZ 1. Und die drei Karten sind im Grunde austauschbar, von den grafischen Elementen vielleicht 'mal abgesehen.
Dafür kann man Spielelemente zu horrenden Preisen ingame erwerben; z.B. Hagelzuckererbse: 3,59€; Jalapeno: 3,59€; Matschkürbis: 2,69€; 100.000 Gold: 26,99€; 1 extra Pflanzenplatz: 3,59€ usw. Absolute Unverschämtheit. Zwar gab's auch im ersten Teil InApp-Käufe, aber zu vergleichsweise moderaten Preisen und hier habe ich auch gern für die Entwickler 'mal den einen oder anderen Euro investiert. Aber was EA aus dem Spiel gemacht hat ist eine einfallslose Abzocke.

Wer sich also zurückhalten und mit der kostenlosen Version leben kann, der hat eine Weile Spielspaß. Zumindest solange, bis die o.g. "Herausforderungen" einfach anfangen zu nerven. Allen anderen kann ich von dem Spiel wirklich nur abraten.

Fazit: Kann dem Original in keiner Weise das Wasser reichen.

True! True!

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.