Problembehebung

Erscheint iOS 6.1.2 bereits kommende Woche?

Probleme mit Microsoft Exchange, Probleme mit der UMTS-Verbindung des iPhone 4S und eine schwere Sicherheitslücke, mit der sich der Passwort-Schutz teilweise umgehen lässt: Mit iOS 6.1 hat Apple nicht die gewohnte Qualität geliefert. Um die Probleme schnellstmöglich zu beheben, sollen die Entwickler in Cupertino aber derzeit mit Hochdruck an iOS 6.1.2 zu arbeiten. Das Update für iPhone, iPad und iPod touch soll bereits Anfang nächster Woche veröffentlicht werden.

Von   Uhr

Zumindest die Probleme mit dem iPhone 4S konnte Apple mit iOS 6.1.1 lösen. Das Exchange-Problem sowie die Sicherheitslücke, die mithilfe einiger Handgriffe den Zugriff auf die komplette Telefon-App samt Adressbuch, Voicemail und Anrufhistorie ermöglicht, besteht weiterhin. Die Lösung soll laut iFun aber bereits vor kommendem Mittwoch dem 20. Februar in Form von iOS 6.1.2 angeboten werden. Quelle der Information sind „die gleichen Kreise, die bereits den Start von iOS 6.1.1 […] vorhersagen konnten“.

Auf Anfrage des Online-Magazins AllThingsD gab Apple-Sprecherin Trudy Muller zu, dass Apple die Sicherheitslücke kennt und bereits an der Fehlerbehebung arbeite. „Apple nimmt die Anwender-Sicherheit sehr ernst. Uns ist dieses Problem bekannt und werden dieses mit einem zukünftigen Update beheben.“

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Erscheint iOS 6.1.2 bereits kommende Woche?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.