Bald zurück auf iOS-Geräte

Apple stoppt Push-Mitteilungen für AppGratis, HTML5-App angekündigt

Nach dem Rauswurf aus Apples App Store folgt jetzt „Bestrafung“ Nummer 2 für den Schnäppchen-Tippgeber AppGratis. Apple hat jetzt auch die Push-Mitteilungen für die App gestoppt, denn das Versenden der Benachrichtigungen zu Werbezwecken steht im Widerspruch zu den App Store Richtlinien.

Von   Uhr

Rund zwei Wochen nach dem Rausschmiss von AppGratis aus dem App Store bescheidet Apple jetzt auch die Funktionen der Anwendung, die sich bereits auf Nutzer-iPhones befindet: Ab sofort sind die Push-Mitteilungen für AppGratis ausgeschaltet. Apples Problem mit den Benachrichtigungen der App gehen aus den werblichen Charakter zurück, denn AppGratis animiert seine Nutzer mit den Push-Nachrichten zum Kauf von vergünstigten Apps - Apple erlaubt laut App Store Richtlinien aber keine Push-Nachrichten zu Marketing-Zwecken.

AppGratis-CEO Simon Dawlat hat derweil in einem Blogpost über die Entwicklungen einer neuen HTML5-App gesprochen. Er kündigte damit an, dass das Geschäftsmodell von AppGratis mit der neuen App und dem täglichen Newsletter weiter gehe, denn es sei grundsolide. Man werde den Weg zurück auf die Geräte finden.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple stoppt Push-Mitteilungen für AppGratis, HTML5-App angekündigt" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich habe die täglichen Push-Mitteilungen immer sehr geschätzt.

Und dann erkläre mir mal einer, warum die AppDesTages nicht dieselben Sanktionen erfährt!?

Mein Gott, sollen die die App doch einfach als WebApp rausbringen, damit die ganzen "Billig, billig"-Leute wieder ruhig schlafen können... Oder einfach zu Android wechseln...

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.