iOS-Update in Arbeit

Sperrbildschirm-Sicherheitslücke: Apple gesteht Fehler ein, verspricht Fehlerbehebung

Nachdem die Sicherheitslücke im iOS 6-Sperrbildschirm so groß die Runde gemacht hat, gibt es in Statement von Seitens Apple: Auf Anfrage des Online-Magazins AllThingsD gab Apple-Sprecherin Trudy Muller zu, dass Apple die Sicherheitslücke kennt und bereits an der Fehlerbehebung arbeite.

Von   Uhr

„Apple nimmt die Anwender-Sicherheit sehr ernst. Uns ist dieses Problem bekannt und werden dieses mit einem zukünftigen Update beheben.“ - mit diesen Worten soll Apple gegenüber AllThingsD die so genannte Sperrbildschirm-Sicherheitslücke im iOS 6 eingeräumt haben. Gestern hatten wir gezeigt, mit welchem einfachen Trick die Sperre umgangen werden kann.

Wie schnell man nun ein erneutes iOS-Update erwarten darf, ist noch nicht ganz klar, aber die Worte der Apple-Sprecherin Trudy Muller gegenüber AllThingsD deuten auf eine vorrangige Behandlung des Problems. Die Fehlerbehebung für das iPhone 4S-Empfangsproblem nach dem Update auf iOS 6.1 kam recht schnell, dieses globale Sicherheitsproblem dürfte daher ganz große Priorität haben und schon bald eintrudeln.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Sperrbildschirm-Sicherheitslücke: Apple gesteht Fehler ein, verspricht Fehlerbehebung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.