Top-Themen

Themen

Service

News

Alle Jahre wieder?

iWallet: NFC soll fester Bestandteil von Apples Mobile-Payment-Strategie werden

Die Konkurrenz bietet NFC seit Jahren, den Verkaufszahlen des iPhones hat die NFC-Abstinenz Apples bisher nicht geschadet. Alljährlich wird dennoch über NFC im iPhone spekuliert, nun wagen sich Analyst Craig Hettenbach von Morgan Stanley hervor und sieht NFC als zentrale Technologie für Apples Mobile-Payment-Offensive.

In Sachen Kurzstrecken-Funk setzt Apple derzeit mit den iBeacons auf Bluetooth LE. iBeacons werden bereits von diversen Geschäften verwendet, um Kunden ortsabhängig über bestimmte Angebote zu informieren. 2012 begründete Phil Schiller das Fehlen von NFC gegenüber AllThingsD damit, dass NFC keine Lösung für ein aktuelles Problem darstelle.

Damit hat Schiller allerdings den NFC-Einsatz in einem neueren iPhone nicht ausgeschlossen und sollte Apple tatsächlich in den Mobile-Payment-Markt einsteigen, könnte NFC tatsächlich Teil der Lösung eines Problems werden. Laut Morgan Stanley wird die NFC-Hardware von NXP kommen. NXP versorgt Apple bereits mit dem M7-Motion-Prozessor, im vierten Quartal 2013 konnte NXP einen neuen Lizenznehmer gewinnen - Hettenbach glaubt, dass es sich dabei um Apple handelt. Dazu passt, dass NXP in der zweiten Jahreshälfte 2014 die ersten Einnahmen durch den neuen Lizenznehmer erwartet.

Hettenbach verweist auch auf Patentveröffentlichungen Apples und die Unterstützung drahtloser Transaktionen via NFC in den Apple Stores. Allerdings sind Patentveröffentlichungen kein zuverlässiges Indiz für Apples Pläne, denn vieles von dem, was Apple patentieren lässt, taucht auch Jahre später in keinem Apple-Produkt auf.

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatte Apple CEO Tim Cook gesagt, dass das mobile Bezahlen ein Gedanke hinter Touch ID war. Sollte nun NFC zum zentralen Bestandteil von Apples Mobile-Payment-Initiative werden, wären Besitzer eines iPhone 5s außen vor.

Analyst Ming-Chi Kuo hatte die Spekulation um eine NFC-Unterstützung überraschend in seinen Apple-Prognosen wiederaufgegriffen. Diesen Monat berichtete dann BrightWire, dass Apple mit China UnionPay eine Vereinbarung über Mobile Payment abgeschlossen habe und NFC wahrscheinlich zum Einsatz kommen werde.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iWallet: NFC soll fester Bestandteil von Apples Mobile-Payment-Strategie werden" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

"...dass NFC keine Lösung für ein aktuelles Problem darstelle."
-> ich frage mich ernsthaft, welches PROBLEM ???

Welches Problem haben wir denn? Also ich konnte immer meine Einkäufe bezahlen. Hatte noch nie ein Problem damit. Und ehrlich gesagt finde ich so eine kleine Chipkarte deutlich praktischer als ein Smartphone...

... zumal Zahlensysteme in Verbindung mit einem Smartphone wieder ein Stück Privatsphäre abbaut. Ich habe wahrlich kein Interesse daran, dass Google, Apple oder sonst wer auch noch meine nicht-Internet Einkaufsgewohnheiten trackt und mich dann gezielt mit noch mehr Werbung pestet.

Erstens: Ihr müsst es ja nicht benutzen.
Zweitens: Es wäre schon sehr praktisch, wenn man Parkuhren und Bustickets mit dem Smartphone bezahlen könnte.

Leute, mobile payment ist cool. Ich nutze reglmäßig die netto app. Würde mir wünschen, mehr händler, vor allem die, wo man so gut wie täglich hin geht, würden sowas anbieten. Alle vermutungen um apple sind bullshit. Keiner weiß was, aber jeder besser. Und ob scannen oder nfc is doch völlig wurst. Hauptsache es geht schnell.