Diktat für andere Apps

iOS 5.1 bringt neue Siri-Programmierschnittstelle

Seit gestern steht Entwicklern die Version 5.1 von Apples Betriebssystem für für iPhone, iPad und iPod touch sowie eine neue Vorabversion des Entwicklerwerkzeuges Xcode zum Download bereit. Nennenswerte Neuerungen gibt es zwar nicht, interessant dürften aber die neuen Programmierschnittstellen für Apples sprachgesteuerten Assistenten Siri sein.

Von   Uhr

Bisher können mit Siri nur Apple-eigene Programme wie Nachrichten, Erinnerungen oder der Kalender gesteuert werden. Apps von Drittanbietern lassen sich nach dem Update zwar immer noch nicht komplett in Siri integrieren, doch zumindest die Texteingabe per Sprache in anderen Apps soll möglich sein. Somit könnten in iOS 5.1 auch Texte in anderen Apps diktiert werden.

Obwohl es sich bei den neuen Programmierschnittstellen nur um kleine Schritte handelt, zeigt dies doch, dass Apple durchaus daran arbeitet, Siri mit neuen Möglichkeiten auszustatten.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 5.1 bringt neue Siri-Programmierschnittstelle" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Äh… ist doch jetzt auch schon möglich. In whatsapp kommt genauso das Mikrofon in der Tastatur wie in der Apple-Nachrichten-App. Oder anders gesagt: wo immer eine Tastatur (englisch, deutsch, französisch) erscheint, funktioniert auch Siri. Seit 5.0!
Also bitte nochmal recherchieren, wo die Neuerung nun wirklich ist… ;-)

Die MacLife Redaktion scheint heute wieder ausschließlich mit Praktikanten besetzt zu sein...

MarkyBoyBln hat Recht, all dass geht schon seit 5.0!

Hier hat mal wieder keiner etwas Fantasie....es geht nicht generell um Texteingabe. Sprachsteuerung Freunde, Hallo!

Damit eröffnet Apple den Weg für Entwickler solche Funktionen zu programmieren wie "das Auto über Siri" starten. Zuvor war es ein aufwändiger "Hack", dadurch wird alles entwicklerfreundlich und eröffnet neue Möglichkeiten. Darauf kommt es hier an!

oh, Maclife...
was wollt ihr uns diesmal sagen?
"Nennenswerte Neuerungen gibt es zwar nicht..." Aber eine neue Schnittstelle! Also jetzt doch ne nennenswerte Neuerung?

"Somit könnten in iOS 5.1 auch Texte in anderen Apps diktiert werden." Konnte schon 5.0. Was aber ermöglicht diese "neue Schnittstelle" jetzt? Das ist DIE Frage, die dieser Artikel doch eigentlich beantworten wollte, oder?

Ja schreibt ja jeder Blogger und Analyst noch sinnvollere Texte...
(Sorry, for den Tonfall, aber an und für sich ist Maclife ja ne gute Anlaufstelle für Apple-News. Sollte aber bitte so bleiben! Ich bin zu faul mir ne neue Anlaufstelle zu suchen ;-) Gibt da draußen ja auch sonst nur Blogger. Oder Autoren von großen Tageszeitungen die von Technik und Software nicht mal das kleinste Grundwissen haben! Tolles Informationszeitalter..... :-( )

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.