Wachstumsmarkt Vietnam

Apple mit stark wachsenden Verkäufen in Vietnam

Südostasien ist für Apple ein Wachstumsmarkt und speziell in Vietnam ist das iPhone ein Erfolg, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Verkaufszahlen des Smartphones sollen sich mehr als verdoppelt haben, die Prognosen für zukünftiges Wachstum sind positiv.

Von   Uhr

Vietnam, faktisch längst eine Marktwirtschaft, dürfte Apple-Fans vor allem durch Flappy Bird und gelegentliche iPhone-Enthüllungen bekannt sein. Apple selbst erwähnte das Land bisher nur am Rande. Dabei wächst laut Reuters das iPhone in Vietnam fünf Mal schneller als in Indien - Indien ist allerdings auch ein deutlich größerer Markt.

Mit der wachsenden Mittelschicht Vietnams sieht die Zukunft für das iPhone gut aus, denn diese sieht das Smartphone als Statussymbol und Zeichen für Wohlstand. Dennoch übersteigt der Preis eines iPhones den monatlichen Durchschnittsverdienst deutlich, nur durch Ratenzahlungen können sich viele Vietnamesen ein iPhone leisten. Statussymbole wie das iPhone leiden nicht unter dem nachlassenden Wirtschaftswachstum.

Außer Apple selbst profitieren auch Hersteller von iPhone-Klonen vom iPhone-Boom, diese sind schon ab umgerechnet 68 Euro erhältlich.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Apple mit stark wachsenden Verkäufen in Vietnam" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Das iPhone wächst also. Vielleicht auch noch mal einen Blick auf den kruden Satzbau werfen: "Außer Apple selbst profitieren auch Hersteller von iPhone-Klonen vom iPhone-Boom, diese sind schon ab umgerechnet 68 Euro erhältlich."

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.