App Response Time

Tablet-Bildschirme im Vergleich: iPad 4 und iPad mini haben geringste Eingabeverzögerung

Agawi hat Eingabeverzögerung von beliebten Tablets untersucht. iPad 4 und iPad mini sind dabei die Testsieger - sie haben die geringste Eingabeverzögerung. Gemessen wurde dabei die App Response Time, kurz ART, die die Zeit zwischen Anwahl und Reaktion misst.

Von   Uhr

And the Winner is: Agawi hat die besten Tablets gesucht - und zwar die, die am besten auf die Eingabe des Nutzers reagieren. Was dabei vor allem zählt ist die Ansprechgeschwindigkeit des Touch-Displays.

Dabei konnte Apple gleich doppelt punkten: iPad 4 und iPad mini haben laut dem Test die geringste Eingabeverzögerung und unterbieten damit die Konkurrenzprodukte wie Microsofts RT Surface und das Samsung Galaxy Tab 3 deutlich.

In Zahlen heißt das: Das iPad mini kommt auf durchschnittlich 75ms und steht damit als Testsieger fest. Das iPad 4 kommt auf 81ms, dicht gefolgt vom Nvidia Shield mit 92ms. iPad 4 und Nvidia Shield liegen dabei von der kürzesten gemessenen Zeit gleich auf.

Der Werbe-Anbieter Agawi hatte bereits im September Smartphone-Displays auf die Eingabeverzögerung hin gestestet und damals dem iPhone 5 und dem iPhone 4 Bestnoten vergeben. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Tablet-Bildschirme im Vergleich: iPad 4 und iPad mini haben geringste Eingabeverzögerung" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ein ähnliches gefühltes Ergebnis habe ich meist mit Mac OS gegenüber Windows.
Windows scheint hier für die eher trägeren Mitarbeiter entworfen zu sein.

Auf Frau Dressler ist echt Verlass.
Ein Link funktioniert garantiert nicht. LOL

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.