Fundstücke

iRadio: Hinweis auf Apple-Radio-Dienst in iOS 6.1 gefunden

Die iOS-Musik-App bietet im Gegensatz zu iTunes kein Radioverzeichnis, aber zwei Fundstücke deuten an, dass Apple Pläne in Bezug auf Online-Radio hat: Die zwei Buttons zeigen einen Funkturm mit Plus-Zeichen und dürften für den Apple-eigenen Radio-Dienst gedacht sein.

Von   Uhr

Die Dateinamen enthalten den Text "buy" (kaufen) - da der Bedarf an Funktürmen unter iOS-Besitzern gering sein dürfte, ist es wahrscheinlich, dass sich auf diese Weise Songs kaufen lassen, die gerade gestreamt werden. Einige Radiosender übertragen Titel und Interpreten gleich mit, es wäre also möglich, diese an den iTunes Store anzubinden. Dieses "Tagging" und spätere Kaufen von Songs haben die iOS-Geräte nie unterstützt - wohl aber der iPod nano.

Die zweite Möglichkeit wäre eine Verbindung mit Apples angeblich geplantem, Pandora-ähnlichen Streaming-Dienst. Gegen eine monatliche Gebühr oder werbefinanziert soll es einen personalisierten Audio-Stream geben. Apple befindet sich diesbezüglich in Verhandlungen mit der Musikindustrie, Knackpunkt ist die Frage der Aufteilung der Einnahmen zwischen den Beteiligten.

Die zwei Grafiken sind nur in der iPad-Musik-App enthalten, nicht in der iPhone-App.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iRadio: Hinweis auf Apple-Radio-Dienst in iOS 6.1 gefunden" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Sieht wie ein Symbol für ATV aus.

Wenn Apple keine echte Konkurrenz zu Spotify bringt, dann kriegen sie von mir keinen Cent. Mit echte Konkurrenz meine ich, etwas wo ich entscheiden kann, was spielt und nicht das sie mir was "ähnliches" vorspielen. Da bleibe ich lieber bei Spotify.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.