Doppel-Dock

iPad-Prototyp mit zwei Dock-Anschlüssen taucht auf eBay auf

Die Gerüchte um ein iPad mit zwei Dock-Anschlüssen reichen bis zum ersten iPad zurück. Ein Vorteil des Doppel-Docks: Das iPad ließe sich sowohl im Quer- als auch Hochkantformat mit dem Keyboard-Dock verwenden. Auf eBay wird derzeit ein Prototyp dieses iPads versteigert.

Von   Uhr

Der Prototyp zeigt die üblichen iOS-Apps, mit denen Apple die Hardware-Funktionen testet. Die Hardware-Komponenten sollen noch aus der Zeit vor dem ersten iPad stammen. Es ist nicht die einzige Hardware-Eigenschaft, die es nicht in das fertige iPad schaffte, denn auch eine Kamera soll in iPad-1-Prototypen vorhanden gewesen sein. Das Doppel-Dock-iPad besitzt allerdings keine Kamera.

Das aktuelle Höchstgebot liegt bei 4850 US-Dollar, die Auktion läuft noch acht Stunden. Das iPad ist ein Wi-Fi-Modell mit 16 GB Speicher.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iPad-Prototyp mit zwei Dock-Anschlüssen taucht auf eBay auf" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich erinner mich an die Story von den iPad2-Tischen und wie ernergisch Apple darauf geachtet hat, genau zu wissen, von wem, was leaked. Kann es sein, dass die Zeichen auf der Rückseite ebenso ein Erkennungsmal sind?

Stimme aus dem Jenseits von Steve Jobs:
Ja mein Sohn, das sind die Erkennungsmerkmale! Du hast einen iPod gewonnen!

Dan kann man mit 2 kabeln das ipad aufladen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.