Top-Themen

Themen

Service

News

Erstaunliches Wachstum

Gartner meldet doppelt so viele verkaufte Android-Tablets wie iPads

Knapp 121 Millionen verkaufte Android-Tablets melden die Marktforscher von Gartner für 2013 - damit hätten sich die Verkaufszahlen im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt. Auch das iPad wurde so klar überholt, der Markanteil Apples sinkt auf 36 Prozent.

Android-Marktführer Samsung kommt auf 37 Millionen Tablets, gefolgt von Asus mit 11 und Amazon mit 9 Millionen. 60 Millionen verkaufte Tablets entfallen auf "andere" - also Hersteller wie Microsoft und Sony, aber vor allem No-Name-Hersteller aus China. Das Android-Wachstum beruht vor allem auf dem Billig-Sektor, also Tablets unter 200 Euro.

Merkwürdig sind wie immer die Methoden der Marktforscher, die auch dieses Mal auf ihre Kritiker nicht eingegangen sind. So meldete Apple laut AppleInsider 74 Millionen verkaufte iPads für 2013, Gartner gibt aber nur 70 Millionen an. Das ist umso seltsamer, da Apple stets angibt, wieviele Geräte an den Endkunden durchverkauft wurden.

Auch an der Herkunft der Zahlen gibt es Zweifel, da Apple die einzige Firma ist, die regelmäßig Endkunden-Verkaufszahlen bekannt gibt. Andere Firmen nennen - wenn überhaupt - nur die Zahl ausgelieferter Tablets. Das einige Hersteller die Verkaufskanäle gezielt fluten, um Wachstum vorzutäuschen, ist bekannt. Dahinter steckt Kalkül: Kunden werden sich irgendwann für das angeblich populäre Gerät erscheinen, außerdem kann man den Investoren weiter Wachstum melden. Bestraft wird das weder von der Börse, noch von Marktforschern. Auch wenn Gartner gegenteiliges behauptet: Die Marktforscher kennen die Verkaufszahlen von Android-Tablets an Endkunden nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "Gartner meldet doppelt so viele verkaufte Android-Tablets wie iPads" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.

Blablabla, wie der Jaap verzweifelt versucht die Zahlen schön zu reden. Apple ist halt auf dem absteigenden Ast. Das weiß jeder.

Quelle?

Du fragst echt einen Troll nach seiner Quelle? LOL

Man wird ja mal fragen dürfen *lach* ...aber stimmt, eigentlich vergeben Liebesmüh...

Ja, das weiß jeder. Seit 1988, so etwa (warst Du da schon auf der Welt?) ...
Und trotzdem gibt es Apple noch immer. Was für ein Abstieg!

Wenn man mal korrekt die Hersteller für sich nebeneinander stellt, sieht die Sache im Übrigen ganz anders aus. Aber man interpretiert eben lieber rein, was man lieber lesen möchte.

den Satz hört man schon seit tausendenen von Jahren. Fragt sich nur warum sich alle Hersteller nach Apple gerichtet haben und seit Jahrzenten nur noch kupfern und null eigene Trends setzen. MP3-Player, Online-Stores, kein Diskettenlaufwerk, Telefone usw usw ... geiler schöner Abstieg seit mindestens 1984.

Wenn Apple klug ist, reicht sie die fehlende Kabelsynchronisation von Mac's mit iOS-Geräten nach, ehe sie noch mehr an Android verlieren....

Naja, gibt's bei Android ne vernünftige synchronisation - eher nicht, oder? (ich bin Nexus5 und iPhone 5s Besitzer, mir wäre keine bekannt)

Hast du ein anderen Mac und IOS Gerät wie ich ???
Bei funktionieren sämtliche Syncronisation, egal ob iPhone, iPad 2 oder 4.
Versteh gerade Dein eindwand nicht ?

Er hat die USB-Buchse am iPhone nicht gefunden.

Sind hier Marktanteile wirklich wichtig? Fakt ist dass Apple wieder einmal signifikant mehr Tablets verkauft hat als im Jahr zuvor - Apple könnte die weiter steigende Nachfrage alleine doch gar nicht bewältigen.
Und im Android - Bereich gibt es so viele Billigtablets (Medion/Aldi und co.) - das ist ein anderer Markt den Apple gar nicht bedienen kann und will.

Was ist das wieder für eine dumme Theorie?? Hersteller überfluten den markt um die Marktanteile zu steigern?? So ein verdammter Blödsinn!!! Der Hersteller kann nur den Handel beliefern wenn der Handel auch bestellt....und der bestellt nur wenn der Lagerumschlag stimmt und der stimmt nur wenn das Produkt auch gekauft wird:

Das war in der Vergangenheit nicht wirklich so...wieviele Surface Tablets lagen denn unverkauft in den Regalen, die Microsoft dann abschreiben musste...die waren auch schon "ausgeliefert" aber nicht an den Endkunden verkauft. Oft gibts auch Abnahmeverpflichtungen, die Händler mit den Produzenten eingehen (müssen). Da werden auch Millionen Geräte ausgeliefert aber noch lange nicht verkauft.

Der Handel (zumindest die großen Ketten und Mobilfunkanbieter) bestellt schon lange nicht mehr nur anhand der (erwarteten) Nachfrage. Die Hersteller drücken, wie im Artikel beschrieben, gezielt die Geräte in den Markt und in die Lager. Verkauft ist da noch lange nix...Da muss dann der Händler sehen, wie er die Dinger wieder los wird. Deswegen gibts dann auch unverschämte "Angebote", wo zwangsläufig rumlungernde Geräte verramscht werden müssen, weil die nächste Generation schon wieder ansteht.

Die "heile Welt" wo der Handel nur bestellt, was er auch wahrscheinlich verkaufen kann, existiert schon lange nicht mehr. Da muss ich dich leider enttäuschen...

Sollen 'se doch doppelt so viele Android-Tablets wie iPads verkauft haben!!! Nicht jeder fährt ja auch 'nen Porsche! ;-) Das wär ja noch schöner! Ist schon OK so.... In diesem Sinne schönen Tach.

Guter Artikel Herr Jaap ! Gut hinterfragt !

Außerdem verschwinden Millionen Androiden kurz nach dem Kauf in der Schublade weil man den meisten Billigschrott nicht ordentlich gebrauchen kann.

Ich wollunbedingt das Teil mit dem grölten Marktanteil. Das Auto mit dem größten Marktanteil. Die Küche mit dem größten Marktanteil. Das Klo, Sofa, Regal, Hemd, Hose mit dem größten ihr wisst schon. Damit gehöre ich zur Masse und das ist was ich bin. Durchschnitt!

Im Android Lager gibt es etliche Billiganbieter, die Tablets und Smartphones massenhaft verkaufen und somit den Absatz der großen Marken deutlich negativ beeinflussen! Der Absatz ist zwangsläufig auch abhängig von der Kaufkraft des einzelnen Kunden bzw. dessen Einkommen!

Ein einheitliches Einkommen gibt es nun mal nicht! Die Einkommen reichen von sehr beschissen bis "überzogen"; das spiegelt sich auch teilweise in den Produkten wieder von sehr beschissenr bis überzogen, sowohl in Qualität und Preis!

Premium Produkte lassen sich nur massenhaft absetzen, weil sie noch durch Laufzeitmodelle subventioniert werden! Fiele diese weg, würden Premium Produkte nicht so erfolgreich sein, wie sie z.Zt. noch sind!

Bsp. Absatz IPhone bei China Mobile! Das IPhone 5c ist ja nicht schlecht bis auf den PREIS, der zu hoch ist!
Eine Marktsättigung wird auch durch die Billigprodukte mit herbeigeführt, die selbst innovative und hochpreisige Premiumprodukte nicht kompensieren können!

Ich finde das richtig gut! Etwas besonders zu haben ist immer besser als mit der Masse zu schwimmen.

Was sagen denn Marktanteile aus ? Gar nichts ! Niemand kann sich für Marktanteile etwas kaufen.fakt ist.apple verkaufte 2013 rund 70 Millionen iPads .samsung als zweitplatzierter kommt gerade einmal auf 36 Millionen .von den Margen will ich hier mal gar nicht anfangen.da schöpft apple so gut wie alles alleine ab.also.marktanteile vollkommen egal.solange die absoluten Verkaufszahlen stimmen.

Man muss eins immer Bedenken: Die Gewinnspanne bei iPads ist dermaßen hoch, dass sich Apple hier bestimmt keine Sorgen machen muss. Zwar kenne ich keine Zahlen, aber wenn ich mir all den billigen Schrott anschaue, dann liegt der Verkauf eines iPads (bezogen auf den Gewinn) wohl gleichauf mit vllt. 10 dieser Android-Geräte.

Außerdem hinkt dieser Vergleich iOS vs. Android immer wieder: Man sollte Apple immer nur mit Samsung vergleichen, die eben die Pioniere im Android-Lager sind.

Mit Sicherheit nicht. Apple hat auch ganz andere Kosten, als die ganzen Billighersteller. Oder müssen die sich um Dienste wie iCloud und Co kümmern? Haben die die selben Entwicklungskosten wie Apple? Sicherlich nicht!

Wenn ich dieses Kostengelabere schon höre ? Alle in der Schule gepennt ?
US-Börsen notierte Unternehmen müssen quartalsweise Berichte raus geben in denen Gewinn/Kosten mehr oder weniger ersichtlich drin sind. Und da steht drin das Apple in keinem Bereich Geld zuschießt und pro Gerät, egal ob welches, zwischen dem doppelten bis fünffachen verdient. Verdient heißt Gewinn nach Abzug ALLER Kosten vor Steuern.

Man unterscheidet zwischen Rohgewinn und Reingewinn!

Android Tablets bekommt man ja nun fast beim Bäcker hinterher geworfen! Zu jedem Rotz gibts solch ein unbenutzbares billig "Tablet" dazu. Lehne ich immer dankend ab...

Ich habe heute das 4,5 Jahre (!) alte Netbook meiner Frau (ASUS Eee PC 1004HA, gekauft für 299 €) heute von Windows XP auf Windows 7 umgestellt (Preis der Lizenz 35 €) - alles läuft wunderbar rund, nicht atemberaubend schnell, aber schnell genug. Und man kann davon ausgehen, dass Win7 noch 6 Jahre lang Updates bekommt. Das Gerät war billiger als jedes iPad oder anderes Android-Tablet, kann ALLES was unter Windows läuft (bis auf CPU-intensives Zeug, was auch Tablets Probleme bereiten dürfte), hat sogar 3 USB-Anschlüsse (das iPad hat NULL!), SD-Karten-Slot, natürlich eine Tastatur (die kostet bei iPad/Tablet) nochmal fast 100 €. OK, beim Einschalten und Hochfahren ist das Tablet schneller und der Bildschirm ist etwas klein. Aber dieses Netbook würde ich trotzdem nicht mit einem kastrierten iPad/Andoid-Tablet tauschen wollen.

Was ihr nur immer mit dem USB und den Karten habt??? Lauft wohl mit angeschlossenen USB Hubs und zig angesteckten Kabeln durch die Gegend. Heutzutage funktioniert das besser, einfacher und kabellos. IOS, iPad und iPhone like. Aber so solch altem Eisen wie da beschrieben ist der Krampf natürlich notwendig.

Die Erbsenzähler wurden von den Schnittstellenzählern abgelöst...

Ja, ja, kabellos, via iCloud oder DropBox mit NSA Abgriff, und langsam, zumindest beim Upload! Wenn das für dich die Zukunft ist - für mich nicht...

moinsen
bevor ichmir noch mal nen android gerät holen würde, schieß ich mir lieber gleich in den kopf einmal u nie wieder, hatte lange zeit nen s3 bis das dingen so langsam wurde, das auch nen werksreset und alles andere auch nix mehr half. bin mitm ipad mini (retina 16 gig ) sehr zufrieden.
sehr gutes material und nicht der plastikmüll den andere gern verwenden, selbst mein iphone 5c rennt wie sau und fühlt sich trotz plastikummantelung besser an als jedes andere plastik android device, mit ausnahme der htc geräte die aus einem block alu sind.um dem gast mit seinem 4,5 jahren alten netbook sei gesagt, das es kabellose speichermedien gibt für die iphones sowie für die pads ( ad hoc). während mein ipad mini mit dem a7 prozessor wohl auch mit cad anwendungen zurecht käme, würde sein billig win pc abkacken wie sau!!!