Rückseite ohne Aussparung

Angebliche iPad-Mini-Rückseite zeigt kein Loch für Kamera

Die Fotos sehen so aus, als sei die Rückseite des iPad mini auf frischer Tat beim Ladendiebstahl erwischt worden. Zurückfotografieren kann sie jedenfalls nicht: Es fehlt eine Aussparung für die Kamera. Also keine Kamera für das kleine iPad?

Von   Uhr

Dabei wird sogar das große iPad durchaus als Kamera verwendet und bei wesentlich kleineren Geräten (iPod nano, iPod touch) hatte Apple auch nicht davor zurückgeschreckt, Kameramodule einzubauen. Ein großer Kostenfaktor ist diese also nicht, allerdings hatte sich auch Asus beim Nexus 7 entschieden, keine Kamera auf der Rückseite einzusetzen - eine gute Kamera wäre zu teuer geworden. Eine Kamera auf der Vorderseite für Video-Chats ist allerdings vorhanden.

Die Fotos sind zunächst auf der chinesischen Microblogging-Seite Sina Weibo aufgetaucht. Sie könnten auch von einem Prototypen oder iPad-Klon stammen.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Angebliche iPad-Mini-Rückseite zeigt kein Loch für Kamera" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

es sieht einfach verdammt lächerlich aus wenn man mit einem tabletcomputer fotografiert...

mit dem kleinen iPad aber nicht ganz so schlimm

Damit telefonieren geht noch ;)

Das sieht man einem guten Bild später nicht an.

Na ja, aber irgendwie kommt so ein alles Großbildkamera-Feeling wieder, allerdings nun ohne Tuch.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.