Abkoppelung von Samsung

Neues Heim für den A7: Läuft der Exklusivvertrag mit Samsung zur iOS-Chip-Fertigung im Juni aus?

Während Samsung und Apple sich weltweit vor den Gerichten aufgrund von verletzten Patenten bekriegen, sind die beiden Unternehmen in anderen Bereichen weiterhin Partner mit geschäftlichen Beziehungen, so auch hinsichtlich der Produktion von Apples A-Prozessoren. Doch für den Apple A7 hat Samsung noch keine Aufträge erhalten. Ein erstes Indiz für das Ende der geschäftlichen Beziehungen?

Von   Uhr

Von „hochrangigen Samsung-Mitarbeitern“ will die taiwanische Economic Daily News erfahren haben, dass bisher noch keine Aufträge für Apples neuesten Prozessor bei Samsung eingegangen sind. Derzeit ist Samsung für Apple A-Prozessoren ein exklusiver Partner, der Deal endet jedoch im Juni dieses Jahres.

Apple könnte ab diesem Zeitpunkt auch einen anderen Vertragsfertiger wählen. Ein möglicher Kandidat ist die Taiwan Semiconductor Company, kurz TSMC. Der Hersteller soll bereits an Prozessoren im 20-nanometer-Verfahren arbeiten, die ab Anfang 2014 produziert werden können.

Für das „iPhone 6“ sowie das „iPad mini 2“ und das „iPad 5“ müsste Apple demzufolge auf eine Zwischenlösung setzen. Die Kollegen von macrumors.com spekulieren auf eine geschrumpfte oder leicht höher getaktete Version des aktuellen Apple A6. Auch ein Apple A7 im 28-nanometer Format wäre eine Möglichkeit.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Neues Heim für den A7: Läuft der Exklusivvertrag mit Samsung zur iOS-Chip-Fertigung im Juni aus? " kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Für das iPhone 7 !!!!!!! Na, da denke ich mal, da wird es den A7 Prozessor wohl nicht mehr geben. Liebe Redaktion liest Ihr eigentlich Eure Artikel mal durch, bevor Ihr diese online stellt??????

Der Witz ist ja das Samsung Chips von TSMC einbaut und die selbst produzierten an Apple verkauft.
Interessant wird es nur wie es weiter geht, für den Shrink der Fab der nächsten Generation haben die Fachleute TSMC nicht mit auf den Liste.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.