Künftig nur noch Original-Zubehör?

iOS 7 erkennt „Fake“-Lightning-Kabel

Für ein neues Lightning-auf-USB-Kabel verlangt Apple wie auch für anderes Zubehör im Apple Online Store regelrecht Apothekerpreise: 19,00 Euro werden für ein einen halben Meter langes Kabel fällig. Klar, dass der Markt mit Nachmach-Kabeln blüht. Doch in iOS 7 könnte mit Kabeln von Drittherstellern ohne Lizenz Schluss sein.

Von   Uhr

Denn jedes von Apple oder von Drittherstellern mit Apples Genehmigung produzierte Lightning-Kabel enthält nicht nur Elektronik zur intelligenten Polung der acht einzelnen Pins, sondern auch einen Authentifizierungs-Chip. Dieser wurde allerdings innerhalb kürzester Zeit von einem chinesischen Unternehmen nachgebaut und findet sich aktuell in Lightning-auf-USB-Kabeln, die sich für einen Bruchteil von Apples Preis erwerben lassen. 

Wird ein solches Kabel jedoch mit einem iPhone oder iPod touch, auf dem die aktuelle iOS 7 Entwickler-Vorschau installiert ist, verbunden, meldet das Gerät einen Fehler: „Dieses Kabel oder Zubehör ist nicht zertifiziert und funktioniert möglicherweise nicht korrekt mir diesem iPhone.“ Bisher funktionierten die nicht von Apple produzierten Kabel aber dennoch. Ob Apple in Zukunft den Schalter umlegt und die Verwendung solcher Kabel blockiert, ist ungewiss.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "iOS 7 erkennt „Fake“-Lightning-Kabel" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich habe das schon mit einem Kabel von einem anderen Hersteller ausprobiert. Die Fehlermeldung kommt, aber ansonsten passiert nichts. Strom und Daten werden wie gewohnt übertragen.

Die iOS 7 Version, die Du verwendest ist ja auch noch nicht die finale Version. Warte mal ab, Apple wird da schon den Riegel vorschieben, da bin ich sicher. Wer sollte denn sonst noch die teuren Strippen aus dem iTunes Store kaufen, wenn's auch mit den billigen aus China geht? Apple hat die ID-Chips eingebaut, um Geld zu verdienen und nicht, um eine gute Funktion zu gewährleisten.

Preise sond happig keine Frage. Wenn es nicht Funktioniert ist jedoch immer Apple schuld. Kaum zu glauben, wie dreist der größte Kabelschrott verkauft wird. Beim Displayport hält soch kaum ein Hersteller an die Spezifikationen. Ein dolches Kabel reicht und dein Mac wacht nicht mehr auf. Ein Dignal vom Monitor fehlt.

Die Kabel sind extrem teuer, aber über jeden Technischen Zweifel erhaben und sehen gut aus. Das hat der Markt sonst nirgendwo zu bieten.

Also, spart euch das Apple-Bashing.

Preise sind happig keine Frage. Wenn es nicht funktioniert ist jedoch immer Apple schuld. Kaum zu glauben, wie dreist der größte Kabelschrott verkauft wird. Beim Displayport hält sich kaum ein Hersteller an die Spezifikationen. Ein solches Kabel reicht und dein Mac wacht nicht mehr auf. Ein Signal vom Monitor fehlt.

Die Kabel sind extrem teuer, aber über jeden technischen Zweifel erhaben und sehen gut aus. Das hat der Markt sonst nirgendwo zu bieten.

Also, spart euch das Apple-Bashing.

(noch Tipper drin?)

main page tramadol overnight delivery no rx - tramadol withdrawal ringing ears

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.