Neuer Fertigungspartner

Bericht: Apple startet Produktion von A-Serie-Chips bei GlobalFoundries in den USA

Apple soll die Fertigung ihrer A-Serien-Chips in einer neuen Fabrik in den USA gestartet haben. Ein Regional-Magazin aus dem US-Saat New York berichtet aus Insiderquellen über den neuen Fertigungsstandort von GlobalFoundries in Malta, Saratoga County. Dort hat sich das Unternehmen mit einem Entwicklungs- und Fabrikationskomplex, genannt Fab 8, niedergelassen.

Von   Uhr

GlobalFoundries ist der zweitgrößte Chipfertiger der Welt. Laut dem neuen Bericht von Times Union übernimmt der nun auch die Fertigung der aktuell in iOS-Geräten verwendeten SoC-Serien (System-on-a-Chip).
 
Ob Apple dabei der direkte Partner ist, oder ob GlobalFoundries im Auftrag von Samsung arbeitet, ist noch nicht klar. Samsung ist der Hauptfertiger der A-Chips für Apple. Seit geraumer Zeit gibt es aber immer wieder neue Gerüchte, dass sich Apple einen neuen Partner mit an Bord holen möchte, oder das sie sogar vollkommen auf Samsung verzichten wollen. 

Der Bericht von Times Union ist nun dahingehend, dass Samsung aktuell vor Ort in Malta im Bundesstaat New York die Fertigung für die A-Chips bei GlobalFoundries einrichtet. Ob es dabei um eine Art Übergabe handelt oder ob Samsung den neuen Partner lediglich einarbeitet soll, ist nicht ganz klar. Spekulationen gibt es zu genüge, offizielle Statements leider nicht.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Bericht: Apple startet Produktion von A-Serie-Chips bei GlobalFoundries in den USA" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.