Interview

Excel & Co. auf dem iPad: 3 Fragen an den Office-Chef von Microsoft Deutschland

Microsofts Office-Apps für das iPad sind jetzt seit knapp vier Wochen erhältlich und befinden sich noch immer auf den vorderen Plätzen in den App-Store-Charts. Wir hatten Gelegenheit, ein kurzes Gespräch mit Dr. Thorsten Hübschen, dem Business Group Lead Microsoft Office Division für Microsoft Deutschland, zu führen.

Von   Uhr

Herr Dr. Hübschen, die Office-Apps von Microsoft fürs iPad führen aktuell die App-Store-Charts an, Kunden bemängeln allerdings oftmals die Anbindung an ein Office-365-Abonnement. Verbuchen Sie den Start der iPad-Apps bislang als Erfolg?

Zwölf Millionen Downloads in der ersten Woche sprechen eine deutliche Sprache. Alles sieht danach aus, als hätten die Anwender darauf gewartet. Niemand muss zahlen, um Office zu nutzen. Unter Office.com kann sich jeder anmelden und in Word Online, Excel Online und PowerPoint Online Dokumente erstellen und damit arbeiten. Wir haben sogar Apps wir OneNote kostenlos für iOS und Mac sowie Windows. Unsere Anwendungen können Sie auf den Geräten nutzen, die Sie haben – unabhängig davon, welches Gerät Sie nutzen: Smartphone, Tablet, Ultrabook oder PC. Auf der anderen Seite gibt es auch Kommentare, die genau dies erkennen. Viele Nutzer freuen sich, dass jetzt Office-Dokumente über OneDrive – der Cloud von Microsoft – einheitlich auf PC und iPad bearbeitet werden können. Ohne dass etwas verloren geht und man sich Gedanken um Sync und Speicher machen müsste.

Inwieweit werden iPad-Apps ihrerseits Einfluss auf die Desktop-Versionen von Microsoft Office haben? Können Sie zudem etwas zu geplanten zukünftigen Funktionen der iPad-Apps sagen?

Aufgrund unserer Strategie „Mobile First – Cloud First“ ist es unser Ziel auf allen Plattformen entsprechende Produktivitätsanwendungen anzubieten. Office für iPad ist einer von vielen Schritten in diese Richtung. Seien Sie gespannt auf zukünftige Funktionen der iPad-Apps!

Dürfen wir bald auch eine neue Version von Microsoft Office für den Mac erwarten?

Microsoft hat angekündigt an einer neuen Version von Microsoft Office für Mac zu arbeiten. Ein Verfügbarkeitstermin ist leider noch nicht bekannt.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Excel & Co. auf dem iPad: 3 Fragen an den Office-Chef von Microsoft Deutschland" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.