Kleines Update

Verräterisches iOS 7: iPad mini 2 mit A6-Prozessor und ohne Retina-Display?

Mit Spannung wird derzeit nicht nur die Veröffentlichung von iOS 7 erwartet, sondern auch die Präsentation der neuen iPad-Generation. Im Falle des iPad mini stellt sich vor allem die Frage, ob dieses endlich in Sachen Pixeldichte mit dem iPad gleichzieht. Die Antwort scheint Apple nun bereits versteckt in iOS 7 gegeben zu haben.

Von   Uhr

Im aktuellen iOS 7 SDK, der Entwicklungsumgebung für Programmierer, findet sich eine versteckte Datei, in der sämtliche iOS-7-fähigen Geräte gelistet werden. Laut 9to5mac.com sind darin unter anderem drei neue iPad mini Modelle enthalten: iPad 2.8, iPad 2.9 und iPad 2.10 – ein Wi-Fi-Modell sowie zwei Modelle mit Mobilfunkunterstützung für die verschiedenen technischen Standards.

Besonders interessant wird der Eintrag bei der Eigenschaft „Platform“, bei der Apple einen „s5l89050x“-Prozessor listet, besser bekannt als der Apple A6-Prozessor aus dem iPhone 5. Im Vergleich zum aktuellen iPad mini würde dieser Prozessor für einen ordentlichen Leistungsschub sorgen und somit die Bedienung des iPads ordentlich beschleunigen.

Gleichzeitig fehlen allerdings Einträge für Bilder im „@2x“-Modus – eine Bezeichnung mit der Apple Bilder beschreibt, die für ein Retina-Display geeignet sind.

Allerdings lässt sich nicht ausschließen, dass es sich bei den im iOS 7 SDK aufgeführten Einträgen nicht eventuell um Test-Geräte handelt. Das SDK ist ebenso wie iOS 7 noch längst nicht fertiggestellt und bis zur Veröffentlichung des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch im Herbst dieses Jahres bleibt noch ausreichend Zeit um entsprechende Einträge einzufügen. 

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Verräterisches iOS 7: iPad mini 2 mit A6-Prozessor und ohne Retina-Display?" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.