Gut gelaufen

Fitness-App RunKeeper unterstützt ab sofort den M7-Koprozessor des iPhone 5s

Die populäre Fitness-App RunKeeper erhielt ein Update auf die Version 4.1, das die Vorteile von iOS 7 und dem iPhone 5s nutzt, indem es ab sofort den M7-Koprozessor des iPhone 5s unterstützt. Damit lassen sich Hintergrundaktivitäten aufzeichnen. 

Von   Uhr

RunKeeper ist dank M7-Unterstützung in der Lage, automatisch im Hintergrund die Bewegungen im Lauf eines Tages aufzuzeichnen. Diese Daten können dann als sportliche Aktivitäten rückwirkend zur Trainingsliste hinzugefügt werden.

Wird die App auf dem iPhone 5s eingesetzt, zeichnet sie alle Läufe von wenigstens 15 Minuten Länge automatisch im Hintergund auf, so dass diese später in den Trainingsplan übernommen werden können. Allerdings muss die Funktion der Hintergrundaufzeichnung schon bei der Installation des Updates vom Anwender aktiviert werden.

Am Ende eines Tages braucht der Nutzer dann nur noch RunKeeper öffnen, und kann alle Daten zu seiner Trainingsliste hinzufügen. In der Version 4.1 unterstützt RunKeeper ebenfalls die Funktion AirDrop. Damit können Workout-Aktivitäten mit Freunden in der Nähe ausgetauscht werden.

RunKeeper 4.1 ist kostenlos im App Store erhältlich.

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Fitness-App RunKeeper unterstützt ab sofort den M7-Koprozessor des iPhone 5s" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.