Sticky Werbung

Letzte Chance auf Gratis-Download

Flappy Bird: Entwickler nimmt Top-Spiel aus dem App Store

Wegen zu großen Erfolgs entfernt Dong Nguyen sein simples aber sehr beliebtes Gratis-Spiel „Flappy Bird“ für iOS und Android aus den Stores. „Ich halte das nicht mehr aus“ und „Bitte lasst mich in Frieden“, erklärt sich der vietnamesische Entwickler in seiner Ankündigung des Rückszugs auf Twitter.

Von   Uhr

„Flappy Bird“ ist ein Vogel, der durch ständiges Tippen auf den Touchscreen in der Luft gehalten werden muss, um seitlich scrollend durch Hindernisparkours zu fliegen. So einfach das Spielprinzip ist, so großes Suchtpotenzial soll es auch haben. Über Nacht zur Internet-Sensation geworden sei der Titel durch die virale Werbung in Tweet, Videos und Tests von Spielern, erzählt Mashable.

Doch der wochenlange, große Erfolg des Spiels scheint dem Entwickler Nguyen zuzusetzen. Seinem am vorigen Dienstag abgesetzten Tweet, die Presse bewerte sein Spiel zu hoch, folgte gestern das Ultimatum, in 22 Stunden werde er den Titel aus den Angeboten der App Stores herausnehmen. Dabei war Version 1.2 der App mit neuen Vögeln, verbesserter Framerate und neuer Oberfläche erst vorgestern erschienen. Noch ist der Titel gratis im App Store verfügbar.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Flappy Bird: Entwickler nimmt Top-Spiel aus dem App Store" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Ich verstehe diesen Hype nicht.
Das Spielprinzip gibt es schon ewig, siehe z.B. Helicopter-Game usw.
Die Grafik ist überhaupt nicht außergewöhnlich und der Spaßfaktor ist extrem niedrig...

A hype is a hype is a hype is a ...
No reason at all

Habs geladen, 2min gespielt und wieder gelöscht. Mir macht das einfach keinen Spass. Komme auch nur mit Mühe zum 3. Tor. Da meiner Meinung nach der Vogel pro Tipp auf den Bildschirm viel zu hoch fliegt, so das man es nicht fein genug steuern kann.

Tja, so kann man auch für Schlagzeilen sorgen...

Liegt wohl eher an dern röhren-grafiken. Es gab den vorwurf das diese aus den mario-spielen stammen. Ein grafiker soll das irgendwie bewiesen haben... ich denke der hat keinen bock auf Schriftverkehr diesbezüglich.

Ich verstehe auch nicht den Hype um das Spiel ... den Erfolg gönne ich ihn schon. Gewisse Ähnlichkeit zu Mariospielen lässt sich nicht von Hand weisen, Röhren, Vögel die wie die Fische in Mario-Spielen aussehen. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass hier Nintendo ein wenig nachhalf und der Entwickler keine Lust auf Schriftverkehr, Ärger und letztendlic hauf Prozesse hatte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.