Jeder darf

Google Drive: Kleines Update verbessert iOS-App

Die iOS-App Google Drive wird durch ein kleines Update auf die Version 3.1 verbessert. Neben kleinen Optimierungen in der Perfomance, wird der Datenaustausch verbessert, indem befugte Anwender Dateien und Ordner ansehen, kommentieren und bearbeiten können.

Von   Uhr

Google Drive 3.1 für iPhone und iPad wurde im Rahmen der Google Entwicklerkonferenz vorgestellt. Die Online-Datenspeicherung von Google bringt in der neuen iOS-Version die Möglichkeit, dass einzelne Dateien und Ordner von jedem Nutzer, der über einen entsprechenden Link verfügt, angesehen, kommentiert und bearbeitet werden können.

Das Update erhält darüber hinaus eine Aktivitätsanzeige, die sowohl eigene Änderungen als auch vorgenommene Bearbeitungen anderer Nutzer an Dateien und Ordnern anzeigt.

Laut Google soll die neue Version ein schnelleres Upload von Fotos und Videos gestatten. Google Drive 3.1 ist ab sofort im App Store verfügbar.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Google Drive: Kleines Update verbessert iOS-App" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.