Die richtige Richtung

Karten-App: Apple bessert sichtbar nach

Seit ihrem Start unter iOS 6 ist die Karten-App von Apple Zielscheibe zahlreicher, zum Teil begründeter Kritik. Apple bessert sichtbar nach, doch die Hoffnungen, dass sich die Karten-App mit iOS 8 signifikant bessern wird, ist erst einmal verschoben. 

Von   Uhr

Nach wie vor ist Apple bemüht seine Karten App zu verbessern und teilt die jeweils erfolgten Nachbesserungen auch den Anwendern mit. Doch diese bemerken Optimierungen oftmals schon vorher oder haben diese sogar selbst veranlasst.

So wurden kürzlich Verbesserungen bei den Daten für POI (Point of Interest) festgestellt. Im MacRumors Forum berichtet ein User über seine Erfahrungen mit der Karten-App. Dort heißt es, dass POI-Marker auf ihre korrekten Positionen bewegt werden und Namen und Informationen zu POIs korrigiert wurden. Außerdem sind viele besondere Ziele hinzugekommen.

Aufgefallen ist es dem Anwender dadurch, dass er Apple einige dieser Ziele als Verbesserungen angegeben hatte. Und diese Änderungen an der Karten-App führe Apple einmal pro Woche durch, so der Forumsteilnehmer weiter. Auch anderen Nutzern sind derartige Korrekturen bereits aufgefallen.

Es wird also sichtbar nachgebessert; und Apple hat im vergangenen Jahr einige Firmen erworben, deren Erfahrungen in Sachen Kartenerstellung wohl in künftige Updates der Karten-App einfließen werden. Wenn auch wohl noch nicht in iOS 8.

Mehr zu diesen Themen:

Diskutiere mit!

Hier kannst du den Artikel "Karten-App: Apple bessert sichtbar nach" kommentieren. Melde dich einfach mit deinem maclife.de-Account an oder fülle die unten stehenden Felder aus.

GLONASS nutzen und auf den GPS Dreck scheißen!

Lieber Gast,

Ob GPS oder GLONASS spielt keine rolle - en wenn falsche Koordinaten hinterlegt sind. Es ist aber in der Tat so, das im iOS 8 fast alles jetzt stimmt.

Ich habe Apple vor mehr als einem halben Jahr auf einen Fehler in Maps hingewiesen, bei dem man quer durch ein Privatgelände geleitet wird. Gerade nochmal ausprobiert - hat sich nicht geändert. Es bleibt also weiterhin bei Google Maps für mich.

Die Welt ist groß und es gibt Millionen POI. Wird ein POI Fehler von mehreren Anwendern gemeldet, so kann dieser korrigiert werden. Kommt nur eine Fehlermeldung, dann wird es schwierig. Also alle Mann an Bord und fleißig melden.

Der Eintrag von dem Spezialisten um 12:07 ist echt der beste.

Typischer Fall von "einfach mal dumm in die Runde melden", eben dem Niveau entsprechend.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.