Top-Themen

Themen

Service

News

Noch attraktiver

iPad-„Zeitung“ Flipboard ab sofort auch mit deutschen Quellen

Das wird alle freuen, die gern auf ihrem iPad in der Flipboard-App blättern; die etwas andere iPad-„Zeitung“ gibt es ab sofort auch mit deutschen Quellen. Doch das ist nicht alles, das Update bringt außerdem YouTube und Google+ -Einbindung. 

Flipboard spricht jetzt deutsch. Das Update der beliebten Presseschau-App bring nun eine lokalisierte Version für Deutschland, so dass endlich auch deutsche Quellen zu lesen sind. Lokalisiert wurde Flipboard ebenfalls für die Niederlande, Italien, Spanien und Korea. Hunderte regionaler Content-Empfehlungen lohnen ein Blick.

Außerdem punktet Flipboard mit einer Google+ - Integration. Damit lässt sich der eigene Google+ Account mit Flipboard verbinden, so dass alle Aktivitäten im Freundeskreis im Magazin-Format gelesen werden können. Natürlich können direkt aus Flipboard heraus Bewertungen, Status-Updates und Kommentare gepostet werden.

Die YouTube-Einbindung in Flipboard macht die App zudem für jene attraktiv, die lieber Videos schauen als lesen. Nach dem Update kann der Nutzer durch das YouTube-Angebot blättern wie durch ein Magazin.

Erstmals steht Flipboard als kostenloser Download für Android-Nutzer im Google Play Store zur Verfügung, auch im Amazon App Store für Kindle und im Barnes & Noble NOOK Store ist Flipboard zu finden.

Mehr zu diesen Themen:

Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!

Hier können Sie ihre Meinung zum Artikel "iPad-„Zeitung“ Flipboard ab sofort auch mit deutschen Quellen" äußern. Melden Sie sich hierfür mit ihrem maclife.de-Account an oder füllen sie die untenstehenden Felder aus.