VON KLEINEN UND GROßEN PLATZFRESSERN

OS X Schlankheitskur: 7 Tipps zum Freigeben von Speicherplatz auf Festplatten und SSDs

Mac Life 12.2012 - von Justus Zenker

Kurze Zugriffszeiten und hohe Datenraten: Ein Flashspeicher-basiertes Solid State Drive anstelle einer herkömmlichen Festplatte kann selbst alte Macs zu Rasern werden lassen. Doch der aktuell noch recht hohe Preis erlaubt nur geringe Kapazitäten, der Komfort einer riesigen Festplatte ist dahin. Doch mit wenigen Tricks bleibt auch auf Ihrer SSD noch ausreichend Speicherplatz vorhanden.

Wenn der Speicherplatz zu Ende geht, kann es durchaus vorkommen, dass sich OS X über zu wenig Speicher beschwert. Um dennoch ohne große Zwischenpausen weiterarbeiten zu können, kann es sich lohnen, laufende Apps neu zu starten. Dadurch wird der Zwischenspeicher der Anwendungen gelöscht. Damit Ihnen der Überblick des verfügbaren Speicherplatzes beim nächsten Mal aber nicht verloren geht, sollten Sie im Finder unter Darstellung die Statusleiste einblenden. Diese informiert Sie am unteren Rand des Finders über den verfügbaren Speicherplatz.

ANZEIGE

Ein besonders schnell wachsender Hort umbenötigter jedoch großer Dateien ist der Downloads-Ordner. Neben der schieren Menge an in diesem Ort gespeicherten Daten können größere Dateien im Wust von kryptischen Dateinamen auch leicht untergehen. Ordnern Sie einfach die Dateien im Downloads-Ordner über den Menübefehl Darstellung nach Größe, um die schlimmsten Platzfresser ausfindig zu machen.

Soll ihr gesamtes System nach großen Dateien durchforstet werden, lohnen sich kostenlose Anwendungen wie OmniDiskSweeper oder GrandPerspective. Beide Apps stellen die auf Ihrem System gespeicherten Dateien entsprechend ihrer Größe grafisch dar. Hüten Sie sich jedoch davor, Dateien außerhalb des Benutzerordners ohne Prüfung zu löschen. Im schlimmsten Fall kann Ihr Mac durch wildes Löschen größerer Dateien unbrauchbar werden.

Eine recht einfache Methode, um schnell mehr Speicherplatz zu erhalten, ist ein simpler Neustart des Systems. Zudem sollten Sie überprüfen, ob OS X eventuell automatisch Software-Updates heruntergeladen hat, die auf ihre Installation warten. Einmal installiert, werden die Installationsdateien gelöscht und der Speicherplatz freigegeben. Leeren Sie zudem ihren Papierkorb, bevor der Mac neugestartet wird.

Mehr zu: Finder | SSD

Artikel kommentieren

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- fünfzehn = zwei
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

Mac easy 02.2014

Ausgabe: 2/2014
21 MB
4.49 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite