KLEINER BIT-RATE-WORKAROUND, GROßE WIRKUNG

iTunes Match: Ungeeignete Songs der Cloud hinzufügen

Mac Life 12.2011 - von Mac Life
(Bild: Apple)

Im Kleingedruckten schließt Apple einige Dateien von iTunes Match aus: Mit einer Bit-Rate von 96 KBit/s oder weniger kodierte Musiktitel werden beispielsweise weder „gematched“ noch via Upload in die Cloud zum Download bereitgestellt. Diese Einschränkung lässt sich aber leicht umgehen …

ANZEIGE

Suchen Sie die Titel in ihrer Bibliothek heraus, welche die minimalen Anforderungen hinsichtlich der Qualität der Codierung nicht erfüllen. Hierzu können Sie sich natürlich auch einer intelligenten Wiedergabeliste bedienen (beispielsweise: Entspricht allen der folgenden Kriterien -> Bit-Rate ist kleiner als 97 KBit/s -> Medienart ist Musik).

  • Über eine intelligente Wiedergabeliste lassen sich Songs ausfindig machen, die den Mindestanforderungen nicht entsprechen.

Wählen Sie nun die Titel aus, welche die intelligente Wiedergabeliste zusammengetragen hat: Über einen Rechtsklick auf die markierten Titel und dem Auswählen des Menüpunkts AAC-Version erstellen kodiert iTunes die ausgewählten Songs neu – dadurch klingen diese zwar nicht besser, aber die Dateien erfüllen nun die Mindestbedingungen für die Verwendung mit iTunes Match.

  • Durch das erneute Kodieren der Songs wird die tatsächliche Qualität nicht gesteigert, allerdings erfüllen die Dateien danach die iTunes-Match-Mindestanforderungen.

Sollten Sie den Menüeintrag AAC-Version erstellen nicht finden, haben Sie eventuell die Importeinstellungen innerhalb von iTunes verändert – öffnen Sie in einem solchen Fall aus der Menüleiste heraus iTunes -> Einstellungen … und klicken Sie im Reiter Allgemein auf Importeinstellungen. In unserem Testlauf haben wir folgende Einstellungen erfolgreich getestet: Importieren mit [AAC-Codierer], Einstellung [iTunes Plus]. Wichtig ist lediglich, dass die Songs mit einer Bit-Rate von mehr als 96 KBit/s neu kodiert werden.

  • Eventuell müssen Sie die Importeinstellungen anpassen - wichtig ist: Die Bitrate muss über 96 KBit/s liegen.

Die Quelldateien können jetzt gelöscht werden. Fügen Sie danach die pro forma neu kodierten Songs der iCloud hinzu: Hierzu genügt ein Rechtsklick auf die Auswahl entsprechender Songs und das Anwählen des Menüeintrags Zu iCloud hinzufügen. iTunes prüft jetzt, ob die Songs „gematched“ werden können – ist das der Fall, können Sie wie in diesem Tipp beschrieben qualitativ hochwertigere Versionen der entsprechenden Songs kostenlos herunterladen. Wurden die Songs nicht erfolgreich gegen die iTunes-Match-Datenbank abgeglichen, werden diese zumindest über einen Upload in die iCloud geräteübergreifend verfügbar gemacht.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Eine intelligente Wiedergabeliste die Tracks findet, die weniger als 97 KBit/sek haben, wird bei mir hoffentlich leer sein.

Mal im ernst, was soll der ganze Quatsch?

Bild von Gast

Das hat mir sehr geholfen!
Also, was soll der Quatsch, hier solche Dummheiten zu verbreiten?

Bild von sedl

Deine Frag wird doch im Text beantwortet.

Bild von Gast

Ich habe vor gefühlt 15 Jahren rund 100 meiner CDs in 96kbits geripped. Damals war Festplattenspeicher teuer. :-D Wenn das alles wie oben beschrieben funktioniert, ist der Tipp für mich Gold wert..

Bild von Gast

auf die Idee, die CDs später einfach neu zu rippen bist du nicht gekommen?

Bild von Gast

weil es auch alte Stücke wie zB von Bonnie Bianco gibt die mit 32 KBit/sec codiert sind ?

Bild von Gast

Habe alles noch mal gelesen. Kann ich nicht finden.

Wer Dateien mit 96 KBit/sek besitzt, hat ganz andere Probleme. Warum sollte jemand eine so schlechte Audio-Qualität akzeptieren? Wer hat solche Dateien? Und wo kommen die her? Legal gekaufte Tracks haben eine bessere Qualität, und legal gerippte CDs sollten die auch haben (zumindest liegt das in der Hand des Menschen, der die CD einlesen lässt). Bleibt also nur illegal beschafftes Material. Aber selbst das ist lange her, dass die in so schlechter Qualität vorlagen.

Also, ist das eine Machbarkeitsstudie ohne praktischen Wert, oder gibt es tatsächlich den Bedarf qualitativ minderwertige Dateien auch noch durch die Cloud zu prügeln?

Bild von sedl

Sehr alte CD rips, die CDs sind jetzt z.T kaputt und wie in meinem Fall danke eines Brandes nicht mehr zu nutzen. In Zeiten wo Festplatten mit zweistelligen GB noch selten waren hat man gespart wo man konnte.

Bild von Gast

Es gan sogar 96er Tracks im iTunes Musik-Store!!! (Ganz altes Zeugs, Mono) - die obwohl sie rechtmäßig gekauft worden sind jetzt auch nicht abgeglichen werden!

Bild von Gast

Na klar, ich wette jeder hat mal schlechte Quali besessen oder besitzt dieses noch. Egal wie er daran gekommen ist! Also für mich persönlich war dieser Tip Gold wert, vielen Dank! :)

Bild von Gast

96 kBit/s sind jetzt keine schlechte Qualität. Für Kopfhörer auf angemessener Lautstärke ist der Ton nicht so schlecht. Früher hab ich alles auf 96 konvertiert, da der Platz begrentzt war. Also spielt euch nicht so auf.. Ihr übertreibt

Bild von Gast

Na gut, ein paar von uns sind eben alte Säcke, die sich vor 15 Jahren keine fünfzig Festplatten a 240MB leisten konnten, aber einen Schrank voller selbstbezahlter Schallplatten hatten, die wir damals nächtelang überspielt, entrauscht und kodiert haben, mit einem kostenpflichtigen mp3-Codec und bezahlter Software - damals kostete 1MB Festplatte 1DM (für die arroganten Jungspunde: das war mal eine Währung, als Ihr noch Benjamin Blümchen gehört habt). Und da habe ich doch tatsächlich in iTunes dank dieses Tips einige alte Aufnahmen "retten" können, die als "ungeeignet" markiert waren ob der Datenrate von 96kb; ich danke herzlich!
Grüße

Bild von Gast

Aufnahmen vom Internet Radio sind auch heute oft nur mit 96kBit/s kodiert, die kann man nach der Wandlung dann auch von iTunes matchen lassen und bekommt so die gute Apple Store Qualität.

Auf diese Idee mit der Wandlung war ich schon selber gekommen, aber eine extra Playlist braucht man dafür nicht, sondern einfach den Musik Ordner nach der Spalte Bitrate sortieren lassen, alle Songs markieren, fertig...

Bild von Gast

roller Tip. Danke

Bild von Gast

toller ;)

Bild von Gast

Sind halt nicht alle 14 Jahre alt, wie schon gelesen gabs dazumal noch Dateien die unter 96 konvertiert oder runtergeladen wurden. Übrigens vielen dank für den Tip. Hatte ebenfalls sehr alte Vinyl-Rips welche darunter waren.. Nun klappts...

Bild von Gast

kaum drückt man das mit dem AAC steht, dass der gewünschte titel geschützt ist-_-
funktioniert null!!

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
zehn + zwei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite