DIE NEUEN MODELLE IM TEST

Test: Das neue MacBook Air Mitte 2013

Mac Life 8.2013 - von Mac Life

MacBook Air Mid 2013

Bewertung:
sehr gut (5.5)
Preis: ab 999 Euro
Hersteller: Apple
Perfekt für unterwegs
praktisch nicht aufrüstbar

Während der Keynote der diesjährigen WWDC hat Apple unter anderem auch eine neue Generation des die Sparte der Ultrabooks definierenden MacBook Air präsentiert. Äußerlich hat sich zwar nichts getan, unter der Haube dafür umso mehr. Wir hatten das 11- und das 13-Zoll-Modell bereits im Testlabor.

Als Apple 2008 das erste MacBook Air der Weltöffentlichkeit präsentierte, war schnell klar, dass dies die Zukunft mobiler Computer sein wird. Nicht umsonst wird das Design inzwischen von praktisch jedem Hersteller kopiert. Rückblickend muss das erste MacBook Air natürlich als eine Art öffentlicher Beta-Test betrachtet werden. Die erste Generation bot vor allem ein zu schlechtes Display, zu wenig Power und eine zu geringe Akkulaufzeit, um mehr als ein Zweit-Mac für Wohlhabendere zu sein.

Diese Missstände hat Apple über die Jahre beseitigt und präsentiert mit dem 2013er-Modell ein Notebook, an dem es praktisch nichts auszusetzen gibt; vor allem wenn man beachtet, dass es eben nicht den Namenszusatz „Pro“ trägt.

Einen Tag lang ohne Netzstrom

Vollmundig wurde während der Keynote versprochen, dass zumindest das 13,3-zöllige MacBook Air einen Tag lang nur mit Akkustrom benutzt werden könne. Natürlich hängt dies davon ab, was das MacBook Air in dieser Zeit leisten muss. Die Angaben von Apple beziehen sich auf das kabellose Surfen im Internet und sind diesbezüglich meist recht realistisch. Umso erstaunter waren wir, als wir bei normalen Bürotätigkeiten (inklusive gelegentlichem Videokonsum auf YouTube) sogar etwas über 14 Stunden mit dem MacBook Air arbeiten konnten. Das entspricht der zwei- bis dreifachen Akkuleistung von vergleichbaren Windows-Laptops. Dabei ist davon auszugehen, dass sich die Laufleistung des Akkus durch die diversen Energiesparfunktionen, die OS X Mavericks im Herbst mit sich bringt, noch weiter verbessern wird.

  • Die neuen MacBook-Air-Modelle wurden im Rahmen der WWDC-2013-Keynote vorgestellt

Wenn sich der eigene Arbeitsalltag auf solche Tätigkeiten in gut ausgeleuchteten Räumen beschränkt, wird das MacBook Air damit dem iPhone recht ähnlich: Man lädt es über Nacht und kommt dann ohne Steckdose zumindest so weit über den Tag, bis man wieder zu Hause ist. Und auch das kleine MacBook Air mit 11 Zoll kann in Sachen Akkulaufzeit überzeugen: Fast sechs Stunden kabelloser Filmgenuss im Praxistest sprechen für sich.

Mehr zu: Mac Book Air Mid 2013 | MacBook Air | WWDC 2013

ANZEIGE

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

Meistgelesene Testberichte

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier