EINIGUNG GILT NICHT FÜR APPLE

Urheberrechtspauschale: Macs bald teurer?

13.01.10 | 10:08 Uhr - von
(Bild: Apple)

In Deutschland werden auf verschiedene Geräte, die zur Vervielfältigung (CD-Rohlinge, Drucker) geeignet sind, Urheberrechtsabgaben bezahlt. Nun hat der erst letztes Jahr gegründete Bundesverband Computerhersteller e.V. mit der ZPÜ (Zentralstelle für private Überspielrechte) eine Einigung erzielt, die rückwirkend bis 2002 gilt.

Für die Jahre 2002 und 2003 müssen die Hersteller 3,15 Euro und für 2004 bis 2007 6,30 Euro zusätzlich zu der Brennerabgabe von 9,21 Euro pro Computer zahlen (zuzüglich Umsatzsteuer). Ursprünglich soll die ZPÜ für diese Jahre 18 Euro pro Rechner verlangt haben, mit dem Kompromiss sieht der BCH die Rechtsstreitigkeiten als erledigt an. Für den Zeitraum vom 1.1.2008 bis 31.12.2010 sind 13,65 Euro (12,15 Euro ohne Brenner) pro PC zu zahlen.

Diese Vereinbarung gilt aber nur für die Mitglieder des BCH. Dort sind Acer, Fujitsu, HP, IBM, Medion, Samsung und Sony organisiert, ausschließlich große PC-Hersteller also. Der Bundesverband Bitkom, in dem nicht nur PC-Hardwarehersteller zu finden sind, hat deutlich mehr Mitglieder, darunter auch Apple. Speziell die kleinen PC-Hersteller befürchten bei einer Übernahme des Kompromisses Nachteile, da laut dem IT-Newsdienst IT Business eine Anrechnung von bereits gezahlten Abgaben nur für Unternehmen möglich ist, die ihre Abgabe direkt an die ZPÜ entrichten. Firmen, die hierzulande aus Komponenten vom Großhandel PCs zusammenstellen, müssten dann mitunter doppelt zahlen – bei den ohnehin schon niedrigen Margen im PC-Markt wären diese Firmen gefährdet.

Eine Zustimmung zum Kompromiss ist bei Bitkom auch deshalb gescheitert, weil jedes Mitglied unabhängig seiner Größe eine Stimme hat. Apple könnte natürlich die Mehrbelastung wie die im BCH organisierten Hersteller problemlos verkraften. Nun soll der Wahlmodus bei Bitkom geändert werden - ein Vorhaben, das praktisch zum Scheitern verurteilt ist.

Natürlich wird den Firmen, die nicht Teil des BCH sind, bereits mit höheren Urheberrechtsabgaben gedroht. Ob die Firmen die Abgabe auf den Verkaufspreis aufschlagen werden, ist angesichts des Preiskampfes im PC-Sektor unsicher.

Artikel kommentieren

Bild von thekryz

Die sollten so langsam mal das optische Laufwerk loswerden und ihre Software auf SD-Karte oder USB-Stick ausliefern - optische Laufwerke sind veraltet.

Bild von Gast

Die Urheberrechtsabgabe dürfte dann auf SD-Kartenleser ausgeweitet werden. Auf SD-Karten/USB-Sticks wird schon heute eine Abgabe gezahlt, sparen wird Apple durch den Verzicht auf ein optisches Laufwerk kaum ;)

Bild von Gast

2'ter absatz, letzter satz.
"Für den Zeitraum vom 1.1.2008 bis 31.12.2010 sind 13,65 Euro (12,15 Euro ohne Brenner) pro PC zu zahlen."

somit ist es ziemlich egal ob da ein laufwerk eingebaut ist oder nicht.

Bild von Gast

... als es noch den guten alten C-recorder gab, musste man auch keine Gebühren bezahlen, wenn man eine LP auf Cassette aufnahm!
Die Deutschen kassieren doch, wo sie nur können ....

Bild von music-anderson

aus einer Granate kann man noch was rausquetschen hehe.
Deutschland ist ja gut darin.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
drei + drei =
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite