ANALYSTIN INFORMIERT

Software-Updates sind für Apple wichtiger als Hardware-Neuerungen

05.05.11 | 21:33 Uhr - von Marvin Tschechne

Zu einem guten Hardwareprodukt gehört auch eine exzellente Software. Nicht umsonst sind Apples Produkte so erfolgreich, weil auch diese Komponente stimmt. Morgan-Stanley-Analystin Katy Huberty konnte aus einem Treffen mit Apple-Offiziellen heraushören, dass Apple Software-Updates favorisiert, berichtet AppleInsider.

ANZEIGE



So ist es für die Firma sehr wichtig die Verkaufszahlen aufgrund von regelmäßigen Softwareaktualisierungen voranzutreiben anstatt sich ganz auf Hardware-Innovationen zu konzentrieren. Auch Huberty sieht es daher als wahrscheinlich an, die WWDC vollkommen auf iOS 5 und Mac OS X 10.7 auszurichten, um sich dem iPhone 4S/5 später zu widmen. Immerhin hat Apple mit dem iPhone 4 immer noch ein Konkurrenzprodukt im Rennen und mit dem gerade erschienen weißen Modell sicherlich weitere Kunden an der Hand, die auf das Gerät gewartet haben.

Artikel kommentieren

Bild von Gast

Wenn Apple nur nicht seine eigene Definition von Ausgereift hätte. Apple macht es auf der "Wenn wir es gut finden reicht das aus"-Schiene. Und die SOftware darf dann beim Kunden abstürzen bis APple klammheimlich ein Update nachliefert.

Bild von Gast

Hallo Gast !
Hast tatsächlich nicht ganz Unrecht mit dem was Du sagst. Als langjähriger Apple User kann ich das nur bestätigen. Das Design wurde zwar immer ausgefallener, aber die Fehler in bezug auf die SW und tlw. sogar HW, nehmen immer mehr überhand. Da sollte Cuppertino mal drüber nachdenken.

Bild von Gast

Du hast einen Mac??

Bild von Gast

@Gast:
Also ich habe seit ca. einem Jahr nen iMac > noch nie einen Absturz gehabt
Seit ca. 10 Monaten iPhone 4 > 1X und zwar gestern... ist mir die Mail-App abgestürzt
Seit 1 Monat iPad2 > Noch nie abgestürzt
Wenn ich mich an meine Windows-Zeit erinnere, dann bekomme ich das Kotzen... die unzähligen Abstürze und das Zumüllen mit der Zeit...
Diese "Wenn wir es gut finden reicht das aus"-Schiene fährt Apple zum Teil, richtig. Aber wenn die es nicht tun würden und das System nicht so geschlossen halten würden, dann hätte man nicht so ein zuverlässiges System...

Bild von cornholio

Und welches Windows war das? Windows 98? Wir haben nach dem Windows 7 Release so gut wie alle Rechner darauf umgestellt und noch nicht einen Absturz gehabt. Schon die Beta war super stabil!

Im Gegensatz zu OSX geht's mit Windows aufwärts. Hier hakt und ruckelt es nicht, wenn die Festplatte im Hintergrund rattert. Hast du hingegen bei OSX (aber erst seit 10.5) einen größeren Kopierjob oder extrahierst du größere Archive, dann kannst du nicht einmal vernünftig mit Safari surfen, weil du ständig den Beachball siehst.

Bild von Gast

Ich habe glücklicherweise keine Abstürze.

Und was das Thema Software vs. Hardware angeht sehe ich es ähnlich. Aus meiner Sicht wird sowohl bei Rechnern, Tablets und Smartphones zu viel auf Hardware-Specs geschaut. Der eigentlich Nutzen erschliesst sich den Anwendern erst durch die Software. Die Hardware muss die Software ermöglichen, das ist alles.

.... allerdings könnte Apple auch bei der Software noch eine Schippe drauflegen. Von daher bin ich doch sehr auf Lion und iOS5 gespannt.

Bild von cornholio

Fehler in der Software heisst nicht, dass bei jeder Gelegenheit alles "abstürzt". Gerade im Bereich Software hat Apple in den letzten 2-3 Jahren extrem nachgelassen!

- Fehler beim importieren in iPhone -> Fotos weg
- externe Monitore werden nicht mehr erkannt
- Abstürzte bei Grafikintensiven Anwendungen (Treiberproblem)
- fehlerhafte Schriften
- einfrieren des Rechners oder 100% Auslastung (iTunes)
- ...

Bild von Gast

Also, wenn man das Thema Software aus dem Hause Apple mal mit Software von Adobe vergleicht, dann ist Apple eher der Himmel auf Erden um nicht zu sagen das Paradies. Von den Preisen mal gar nicht gesprochen. Dazu gesellen sich dann noch viele andere Anbieter (Shareware) die einen phantastischen Job machen, auch besser als so mancher "Großer"

Bild von Gast

Ganz genau. Auf meinem IMac unter 10.3 und 10.4 konnte ich Videos schauen und dabei noch eine CD brennen, PAR2 berechnen oder reparieren und dabei surfen. Mit 10.5 ging es dann nicht mehr, weil ständig der spinning ball auftauchte. Habe mir dann ein MBP gekauft und selbst unter 10.6 geht das immer noch nicht gescheit. Dauernd ruckeln die Videos. Habe dann Ubuntu installiert und seitdem rennt mein System wieder.

Mein Tipp: wenn ihr mal wissen wollt was die Hardware wirklich kann, dann müsst ihr Ubuntu installieren!!!!

Bild von Gast

Wo ist denn dann das Update, das die Bewegungsdaten von meinem 3G löscht?
Daraus warte ich wohl vergebens?

Bild von Gast

Solche Daten existieren und haben nie existiert,
halte dich an die Fakten!

Bild von Gast

Die Qualität des iPhones und des iPad sind in der Tat eher unterirdisch - gute Materialien, aber leider schlechte Verarbeitung.
Es würde Apple sicher gut tun, wenn sie auf langfristige Qualität wieder mehr achten würden.

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
- zehn = sechs
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Spotlight verlangsamt Mac

Re: Spotlight verlangsamt Mac

Re: Welches MacBook für mein Studium?

Re: Spotlight verlangsamt Mac

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 07.2014

Ausgabe: 7/2014
24.73 MB
4.49 €

Mac Life 08.2014

Ausgabe: 8/2014
15.98 MB
4.49 €

Mac easy 04.2014

Ausgabe: 4/2014
21.34 MB
4.49 €

AppStoreBibel 02.2014

Ausgabe: 2/2014
15.51 MB
4.49 €

iPad Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
16.04 MB
5.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos