ABSURD?

„Odyssee im Weltraum“ darf von Samsung nicht als Beweismaterial verwendet werden

03.08.12 | 11:16 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: allthingsdigital)

War das iPad bereits 1968 im Filmklassiker „2001 – Odyssee im Weltraum“ zu sehen? Eine dementsprechende Szene wollte Samsung als Beweismaterial im Patentstreit mit Apple einreichen. Die Richterin lehnte diesen Beweisantrag ab, da er nicht ordnungsgemäß gestellt wurde. Samsung protestierte, aber ohne Erfolg. 

Im Prozess um den Patentstreit zwischen Apple und Samsung zeigt sich US-Richterin Lucy Koh weiterhin konsequent. Sie lehnte eine von Samsung eingebrachte Szene aus dem Filmklassiker „2001 – Odyssee im Weltraum“ ab, da das Beweismaterial nicht ordnungsgemäß eingereicht worden sei. Die Filmszene aus dem Jahr 1968 sollte Samsungs Strategie stützen, dass Apple sich beim iPad-Design auf bereits vorhandene Vorbilder bezogen habe. Apple habe das Design des iPads nicht neu erfunden, und könne es daher auch nicht schützen lassen. Ein Beweis: Ein im Film „2001 – Odyssee im Weltraum“ zu sehendes Tablet-ähnliches Gerät.

ANZEIGE

Über die Nichtzulassung des Beweismaterials zeigte sich Samsung in einer Presseerklärung verärgert, was die Richterin noch mehr erzürnte. Samsung darf allerdings Tablet-Prototypen von anderen Herstellern ins Feld führen, um die These vom nicht schützenswerten, da nicht originären iPad Design weiter zu verfolgen. Einfluss auf eine mögliche Patentverletzung durch Samsung habe dies allerdings nicht. 

Mehr zu: Apple | Patentstreit | Samsung

Artikel kommentieren

Bild von Stitch

Samsung scheint wirklich nichts zu billig um die eigene Ideenlosigkeit zu rechtfertigen.

Bild von CMV

???
Warum sollte Samsung nicht darlegen, dass Apple das Design selbst übernommen hat und es schon viele gleichartige Designs davor gab?

Apple hat schon immer andere Ideen übernommen, warum sollte Samsung dies nicht beweisen dürften?

Bild von Gast Maclife

Weil dies nichts zur Sache tut! Der Erfinder vom "Beamen" im Jahr 2049 wird es nach deiner Auffassung auch nicht patentieren können, weil Es schon 1980 theoretisch existiert hat...

Bild von CMV

Wenn es nicht neu ist, kann man sich das auch nicht patentieren lassen. Wenn man in Deutschland was neues vorstellt auf einer Messe und es danach eintragen lassen will, wird man auch kein Patent bekommen. Ganz einfach.

Bild von Mike-H

Wenn Apple nicht bei Kubrik geklaut hätte, hätten sie den Film ja zulassen können. Hoffentlich wurden die geschworenen darauf hin überprüft das sie den Film nicht gesehen haben.

Bild von MACximilian

Ein Witz. Kubrik. Es weiss doch jeder worum es geht. Apple hat die bisherige Idee vom Tablet PC und der Touchbedienung neu formuliert, ja erfunden. Natürlich gab es schon ähnliche Ansätze, aber so wie Apfel und Birne eben nur ähnlich. Hätte Apple seine Idee in der Schublade gelassen, gäbe es heute so etwas nicht! Fakt. Alle anderen, wie z.B. HP, Palm oder RIM zielten auf ganz andere Zielgruppen ab und führten bisher bestehende Userinterfaces weiter. So was wie das iPad wäre dabei nie rausgekommen.

Bild von CMV

Da es hier um das Design geht und nicht um das UI, ist dein Kommentar völlig am Thema vorbei.

Bild von MACximilian

Das Design, ohne tausend Knöppe, ist nur möglich, wegen des UI! Und was ich über die Software gesagt habe gilt genauso für die Hardware.

Bild von Perlinger

Ein sehr lustiger Schachzug von Samsung.
Hätten sie Ihre Beweise pünklich abgegeben, währen diese sofort für nichtig erklärt worden. So können sie jetzt damit die Jury und die Öffentlichkeit einlullen, nach dem Motto: Wir armen bei Samsung, unsere Beweise wurden nicht Zugelassen.

Leider merken die nicht, wie Dähmlich sie sich dabei anstellen.
Hoffentlich bekommt diese Asiaten-Kopierbude endlich mal eine auf den Deckel.

Bild von teller

Wer dämlich mit "h" schreibt, ist nämlich d ... :)

Sorry, der Spruch fiel mir wieder von damals ein. Hach waren die Schulzeiten toll ...

Bild von Stitch

Dann muss es "dämlic" heißen ;)

Bild von music-anderson

:-) Es gibt sogar viel und fiel :-)

Bild von teller

Stimmt. Man kann viele Fehler machen, aber einige fallen nunmal nicht auf ;)

Bild von Faina

Ich finde hier stellen sich alle dämlich an: Samsung und Apple. Wenn es nicht so traurig wäre wäre es lächerlich. Ganz offenbar wird von beiden Seiten her mit den billigsten Mitteln Beweis an Beweis an den Haaren herbei gezerrt nur um den anderen eins auszuwischen. Der Markt ist für beide groß genug und wenn Apple wirklich so wenig Geldgierig ist wie sie behaupten, dann könnten beide Unternehmen mit ihren Produkten wunderbar mit einander leben. Schließlich tuen es HP, Dell und all die anderen PC Hersteller auch so. Aber nein, Apple muß in seinem Größenwahn alle abkanten, die in irgend einer Weise auch nur andeutungsweise ihre Marktanteile schmälern könnten.

Ach ja. Und bitte nicht wieder die alte Leier: Samsung klaut nur. Das sollte wohl auch das letzte kindliche Gemüt als Apple-Propaganda einstufen können.

Bild von Perlinger

"Ach ja. Und bitte nicht wieder die alte Leier: Samsung klaut nur"

Wer hat gesagt, dass Samsung klaut?
Samsung kopiert, bzw. Samsung Mobile kopiert. Und dass sollte eigentlich jedem mit zwei gesunden Augen aufgefallen sein.

In der TV-Sparte bekommen sie doch auch designs hin und in der Waffentwicklung stellen sie sich auch nicht wie der erste Mensch an.

Nur die Mobil sparte bekommt es nicht, ein Handy zu entwickeln, welches sich nicht am iPhone orientiert (und kommt nicht wieder mit: Ein Smartphone muss so aussehen).

Bild von Gast Maclife

Es ist nicht nur die Mobile Sparte... Gib mal bei Google Samsung Mac mini ein... Die Typen kopieren alles, was man in einen 3D Scanner einlegen kann... ;-)

Bild von Gast Maclife

Bald kopieren die auch noch die Freiheitsstatue... und bemalen sie blau... und behaupten, ihre sei besser...

Bild von MACximilian

Wenn Apple das tolerieren würde, würden die Nachmacher ihnen den Boden unter den Füssen weg ziehen. Sie haben jahrelang entwickelt und wollen jetzt nicht sehen, wie ein Trittbrettfahrer nach dem anderen aufspringt.
Das hat nichts mit Größenwahn zu tun. Sie wollen nur ihre verdiente Ernte einfahren.

Bild von Fokker

Ja ! Das wird Zeit, dass diese ideenlosen Typen mal abgewatscht werden. Ich für mich kann nur sagen, dass ich bisher in jedem Filmm oder Fernsehausschnitt schnell sehen konnte, ob das benutzte Tablet ein iPad war oder nicht. Und zwar ohne das der Apple im Bild war. Als echter Macianer entwickelt man nach der Zeit auch ein Gefühl für diese Produkte. Auch wenn mich jetzt hier vielleicht einige für beknackt erklären. Schaut mal in den RTL Nachricht, was da auf den Tischen liegt. Ohne jemals den Apfel gesehen zu haben sind das ganz klar iPads ( nicht die neuste Generation ), die da liegen. Oder das ZDF. Da stehen MacBooks auf den Tischen. Ohne das der Apfel auf der Rückseute des Panel zu sehen ist. Da liegen nämlich manchmal auch Magic Mäuse auf dem Tisch.

Bild von teller

Oh Gott.

Du guckst freiwillig RTL?

Bild von Gast Maclife

Nachrichten?

Bild von macumlife

Ich würde da noch 'Moderne Zeiten' und und und und anführen.
Das dicke Sams hat nichts vorzuweisen ausser Nebel.

Bild von f.a.

Egal, ob man nun aufseiten Samsungs oder Apples steht, bin ich doch etwas verblüfft, dass sich die Richterin veröffentlicht als 'verärgert' und 'erzürnt' zeige. Das macht sie doch angreifbar, d.h. man kann ihr vorwerfen, befangen zu sein. Schon weil eine öffentliche Verlautbarung Samsungs in der Sache doch von der freien Meinungsäußerung gedeckt sein sollte.

Eine weitere kritische Sache erscheint mit die Ablehnung des Beweismittels aus formalen Gründen zu sein: Hier in diesem Falle nicht lebenswichtig, heftig wird das aber dann, wenn ––wie in einer Fernsehdokumentation dazu berichtet wurde–– die Revisionierung eines Todesurteils aufgrund formaler Fehler bei der Einreichung neuer Beweismittel (nicht etwa wegen Unzulänglichkeiten beim Beweismittel selbst) abgelehnt wurde.

Traut die Richterin den Juroren etwa nicht zu, sich selber eine Meinung über die Beweishaftigkeit des eingereichten Beweismittels zu bilden?

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
+ sechs = sechs
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: Technikfrage: Ext Festplatte wird regelmäßig ausge ...

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Re: Zeigt her eure Fotos

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite