DIE MASSE MACHT’S

iOS vs. Android: Google-Vorstand Eric Schmidt sieht Apple als Verlierer 

13.12.12 | 12:13 Uhr - von Eric Schäfer
(Bild: 9to5mac)

iOS vs. Android – nein, kein neues Computerspiel mit bösen Mächten, sondern die bereits lang andauernde Auseinandersetzung zweier Unternehmen. Google-Vorstand Eric Schmidt, einst im Apple Aufsichtsrat, sieht Apple dabei bereits als Verlierer. 

In einem Interview mit Bloomberg vertrat Google CEO Eric Schmidt die Auffassung, dass Google den „Krieg“ im mobilen Sektor gegen Apple gewinnen werde. Es sei wie vor 20 Jahren, als Microsoft gegen Apple gewann, diesmal werde Google gewinnen.

ANZEIGE

Seine Zuversicht bezieht Schmidt daraus, dass die Zahlen für Google sprechen. Die Marktforscher von Gartner Inc. schreiben Android im dritten Quartal 2012 einen Marktanteil im mobilen Bereich von 72 Prozent zu. Der Apple Marktanteil liege dagegen mit iOS nur bei 14 Prozent.

Google vertraut darauf, dass sowohl Nutzer als auch Werbekunden auf Handheld-Geräte setzen. Durch die Freigabe von Android an andere Hardware-Hersteller wachse die Nachfrage nach mobiler Werbung und Internet-basierten Diensten, was sich positiv auf die Geschäfte von Google auswirken dürfte.

Die Kernstrategie sei es, einen größeren Kuchen zu schaffen. Das gelinge Google durch die Verbreitung eines offenen, nicht gesteuerten und nicht perfekt gemanagten Betriebssystems, so Eric Schmidt.

Mehr zu: Android | Apple | Google | iOS

Artikel kommentieren

Bild von larswicke

Ha ja, na dann! Die Entwickler für Apps sehen dass aber anders, da mit iOS viel mehr zu verdienen ist.......

Bild von Solerimus

egal wie gut kopiert, schäm dich Eric

Bild von timsch

Ich will garnicht, dass einer Gewinnt.

Ich hoffe das es nicht so, wie lange bei Windows zu einem Monopol kommt sondern verschieden Systeme parallel existieren. Das kann für alle nur besser sein. (Wobei bei Android selbst ja schon viele verschiedene Systeme existieren :D)

Bild von Dragbyte

Das muss er ja sagen da Google zu Android gehört wie der Klumpfuß zum Teufel. Naja was der Eric sagt ist ja Gott sei Dank nicht die Referenz mit der man das Messen kann :)

Bild von batDan

Eric wird mal in der Hölle braten (bzw. als Ameise und andere Millionen von Insekten wiedergeboren werden, wenn man an Karma glaubt) dafür, dass er als Apple Vorstandsvorsitzender iOS gestohlen hat. Soll er sich in diesem Leben am Erfolg seines Verrates freuen, früher oder später wird ihm das Lachen vergehen!

Bild von Birne

Armer Idiot...
ALLES an ios ist gestohlen, also was genau ist dein Problem?
Pubertät?

Bild von batDan

Alles an Birne ist gestohlen, was genau ist Birnes Problem?

Bild von Macintosh1968

Nix in der Birne.....

Mac

Bild von rudolf07

Armer Troll...
ALLES unter'm Stein ist sowieso scheißkalt, also was genau ist dein Problem?
Zu wenig Williams in der Birne, @Birne?

Bild von stefan_r

Ob gut oder schlecht, geklaut oder nicht - wo er recht hat, hat er leider recht, der Schmidt ...

Bild von michael.koulen

Wo hat er denn Recht?
Er ist der Ansicht das Google den Krieg gegen Apple gewinnen werde. Das Gegenteil könnte er auch wohl kaum behaupten als CEO von Google.
Es ist bezeichnen das er dabei von Krieg spricht!

Im übrigen sind dies keine Fakten sondern nur die Einschätzungen eines CEO über das eigene Unternehmen. Zu bedenken ist das Apple mit der der Software und Hardware verdient und somit vermutlich höhere Gewinn mit iOS erwirtschaftet als Google mit Android.

Bild von stefan_r

Ich denke, er hat recht mit seiner Einschätzung der Entwicklung, unabhängig davon, dass er sein eigenes Unternehmen natürlich nicht schlecht reden wird. Google/Android/Handyhersteller werden wohl leider langfristig durch die pure Masse Apple wieder in eine Nische drängen. Mag ja sein, dass Apple pro Gerät mehr Gewinn erwirtschaftet, aber jedes verkaufte Android-Gerät ist eine iPhone bzw. iPad weniger. Irgendwann wird es für Anbieter nicht mehr lukrativ genug sein, neben der Android-Version eine App auch noch für iOS anzubieten. Was dann dazu führt, dass man sich im Zweifel für Android entscheidet, wenn man bestimmte Apps benötigt usw. Alles schon gehabt mit Mac OS (das ich seit 20 Jahren benutze, nebenbei bemerkt). Ich würde mich ja freuen, wenn ich falsch läge. Diskutieren wir mal in fünf Jahren an dieser Stelle weiter.

Bild von stefan_r

Er hat, denke ich, Recht mit seiner Einschätzung der weiteren Entwicklung. Google macht sein Geld ja nicht mit Android, sondern mit Werbung. Die Oberklasse-Android-Smartphones sind sicher nicht wirklich günstiger als ein iPhone. Allerdings gibt es sehr billige Android-Smartphones, die sich - im Gegensatz zum iPhone - sehr viele leisten können; das schafft Masse. Damit wird es für App-Anbieter irgendwann nicht mehr so wichtig, eine App für iOS anzubieten. Was wieder dazu führt, das man sich im Zweifel dann vielleicht eher für ein Android-Smartphone entscheidet, weil man bestimmte Apps nutzen will/muss, etc. Das könnte in die Abwärtspirale führen. Kennt man von Mac OS, das ja lange in einer sehr kleinen Nische existiert hat. Wenn ich mal zurückdenke, was ich in den letzten 20 Jahren mit Mac OS alles NICHT an Software nutzen konnte, naja. Ich hoffe ja sehr, dass mich die Realität Lügen strafen wird, aber ... Wir können ja in fünf Jahren mal wieder hier darüber diskutieren.

Bild von stefan_r

Sorry, da ist wohl meine erste Version trotz Fehlermeldung des Browsers doch akzeptiert worden. Na, macht nichts: Doppelt hält besser.

Bild von CMV

Die Marktanteile geben ihm Recht.

iOS hat viel von Android, Windows Phone / Mobile und anderen Plattformen übernommen, aber scheinbar gibt es immer noch viele, die meinen, das iphone sei das erste Smartphone...

Bild von BioExorzist

Das iPhone war das erste benutzbare Smartphone! Die Konkurrenz brauchte JAHRE um auch nur annähernd was vergleichbares präsentieren zu können ;)

Android hat sich stark an iOS orientiert. Das merkt man auch an den Strategiewechsel seit dem ersten iPhone. Vorher hatte sich Android nämlich an Blackberry orientiert...

WindowsPhone geht eigene Wege, da ist nicht viel was die beiden Systeme verbindet.

Bild von BioExorzist

Tja Google hat gewonnen, nur zu welchem Preis?
- Android Geräte sind stark verbreitet in Niedrigpreissektor, dort wo die Dinger ausschließlich zum telefonieren & für Kurzmitteilungen benutzt werden.
- Entwickler bleiben dennoch bei Apple, da sie dort immer noch mehr Geld verdienen als unter Android. Die Android-Fanboys sind laut diverser Marktanalysen etc. weniger bereit für Software Geld zu zahlen, daher wird dort auch eher auf Werbung gesetzt.
- Fragmentierung, man weiß nie wie gut die Apps eigentlich auf dem eigenen Gerät laufen. Die Entwickler haben in der Regel auch gar nicht die Möglichkeit, alle Geräte abzudecken...
- Updates: So lange es kein Nexus ist, hat man keine Sicherheit was Updates angehen.
- Viren & Schadsoftware: Ein immer größer werdendes Problem & größtenteils nur vorhanden, weil Google so schnell wie möglich, viele Apps in ihrem PlayStore haben wollte. Sie haben halt ohne Kontrolle alles zugelassen & jetzt haben sie den Salat. Haufenweise unbrauchbare Apps, sowie Viren & Schadsoftware dadrunter...
- Lustigerweise ist mobile Nutzung von iOS Geräten deutlich höher als von Android Geräten. Dürfte ja eigentlich nicht sein :D
- Jeder Hersteller kommt mit seinem "eigenen" Android daher, was mehr Nachteile als Vorteile bringt.
- etc.

Bild von michael.koulen

Marktanteile alleine sagen noch nicht über die Wirtschaftlichkeit und dessen Gewinne aus.
Es ist auch mit einen kleinen Marktanteil möglich profitabel zu seinen und im Markt zu bestehen.

Es gab sicherlich schon vor dem erstem iPhone andere Smart Phone diverser Hersteller, nur hat keines dieser Geräte den Markt so stark beeinflusst wie das iPhone.

Bei iOS und Android kann man sicherlich nicht immer so leicht feststellen wer's erfunden hat. Nur Windows Phone sind völlig unterschiedliche Lösungsansätze zu sehen so das der Vorwurf nochmals nicht im Ansatz nachvollziehbar ist. Somit kann ich nur Vermuten das hier ohne viel Hintergrundwissen mal eben eine pauschale Aussage zum besten gegeben wurde.

Bild von Hendrik1774o

Tja. Und genau wie Windows damals eine schlechte Kopie von OS Lisa war ist Android nun die deutlich schlechtere Kopie von iOS. Zudem hat Android das Problem, dass die App Entwicklung wesentlich komplizierter und entsprechend aufwendiger ist, was die iOS App Entwicklung rentabler macht (ich spreche aus Erfahrung.)

Bild von RKnudsen

Krieg? So versteht Google Wettbewerb. Interessant. Ja, es kann sein, dass Google Masse produziert und Apple irgendwann von einem exklusiveren Kreis verwendet wird. Aber wie Mac OS immer besser war als Windows, wird iOS besser bleiben als Googles Zeug. Menge bedeutet eben nicht Qualität (Microsoft beweist das seit Jahren) und garantiert auch nicht alleinige Marktkontrolle.
Also: Wer Googles "Krieg" gewinnt kann einem sch...egal sein. Jeder Benutzer wird selber entscheiden, womit er glücklicher ist. Fertig. So what?

Bild von Supremeja

Ist auch egal wer der Gewinner ist. Für mich muss es keinen Gewinner geben. Hauptsache das gewünschte System läuft. Für mich ist iOS die erste Wahl. Soll sich Fräulein Schmidt selbst beweihräuchern. Insgeheim weiß er, worum es wirklich geht.

Bild von marti

Ich sag nur immer das gleiche auf unserer Welt. Es muss nur billig sein dann verkauft es sich besser.

Siehe Video 2000 vs VHS

Kommentar hinzufügen

Captcha
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
* vier = vier
Lösen Sie die Aufgabe und geben Sie das Ergebnis (als Zahl) ein.

MAC-LIFE-NEWSLETTER BESTELLEN

FORUM

Re: MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

MBP: Neuinstallation bei defektem internen Bildschirm

Re: Frage zu Photoshop & Co ?

Re: Pages '13: Druckerausrichtung?

Aktuelle Topseller PDFs

Mac Life 04.2014

Ausgabe: 4/2014
12 MB
4.49 €

Mac Life 05.2014

Ausgabe: 5/2014
63 MB
4.49 €

iPad Life 02.2014

Ausgabe: 2/2014
18.64 MB
5.99 €

AppBibel 01.2014

Ausgabe: 1/2014
15.74 MB
4.49 €

iPadBIBEL 02.2014

Ausgabe: 2/2014
50 MB
8.99 €
 
MAC LIFE MARKTPLATZ

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software

für Mac, PC und iOS

McBüro – die betriebswirtschaftliche Software
McBüro – die betriebswirtschaftliche Software für Mac, PC und iOS

Für Handel • Produktion • Dienstleistung • Handwerk • Agenturen • Verlage
Individuell - Anpassbar - Flexibel - Modular


Informieren Sie sich jetzt und laden Sie sich eine Demo-Version: www.McBuero.info
Weitere Infos finden Sie hier

MacLife Gold

Jetzt kostenlos 60 Tage testen

MacLife Gold

Die erste Flatrate für Apple-Fans

Print und Online

100 Ausgaben jährlich für eine Flatrate. Für iPhone, iPad & Co.

iNewsweek: Jede Woche neues aus der Apple Welt

Nur 9,90 im Monat - Sie sparen jährlich 196,72 Euro 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos
Zur Startseite